Polizeieinsatz in Thüringen

Männer dringen in Flüchtlingsheim ein - Vier Verletzte

Weil ihnen die Musik zu laut war, haben drei Männer im thüringischen Apolda eine Schlägerei in einer Flüchtlingsunterkunft angezettelt. Die Polizei musste mit Pfefferspray beide Lager trennen.

Apoda - Bei einem Streit mit jugendlichen Flüchtlingen sind drei Männer am Sonntagabend im thüringischen Apolda in eine Unterkunft eingedrungen. Die alkoholisierten Männer im Alter von 27, 33 und 40 Jahren hatten die Jugendlichen zunächst aufgefordert, ihre Musik abzustellen, wie die Polizei in Jena mitteilte. Nachdem sich darüber ein Streit entwickelt hatte, verschaffte sich das Trio Zugang zu den Flüchtlingsunterkunft.

Nach Angaben der Ermittler entwickelte sich eine Auseinandersetzung, bei der eine Eisenstange, zerbrochenes Geschirr und Verlängerungskabel eingesetzt wurden. Per Notruf alarmierte Polizisten mussten beide Lager trennen und setzten dabei auch Pfefferspray ein.

Zwei Angreifer trugen Verletzungen an den Händen und im Gesicht davon, zwei Bewohner der Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge verletzten sich leicht durch das Pfefferspray. Nach Ermittlerangaben waren zwei der Angreifer der Polizei bereits wegen Straftaten mit rechtsradikalem Hintergrund bekannt. Gegen die drei Männer wird nun wegen Landfriedensbruchs ermittelt.

rh/jp

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwölf Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Kabul (dpa) - Die Zahl der Toten bei einem Selbstmordanschlag in Kabul ist auf mindestens zwölf gestiegen. Weitere 57 Personen seien am Sonntag verletzt worden, als eine …
Zwölf Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

AfD stellte Anfrage zu Behinderten – bekommt sachliche Antwort und eine „Anzeige“

Es ist ein wiederkehrendes Prinzip der AfD: provozieren. Schlagzeilen machen. So wie mit der Kleinen Anfrage vom 23. März zu Schwerbehinderten. Das …
AfD stellte Anfrage zu Behinderten – bekommt sachliche Antwort und eine „Anzeige“

Protest auf Knien: Amnesty ehrt US-Footballstar Kaepernick

Amsterdam (dpa) - Auf Knien gegen Polizeigewalt und soziale Diskriminierung: Für seinen weltweit beachteten Protest gegen gesellschaftliche Missstände ist der …
Protest auf Knien: Amnesty ehrt US-Footballstar Kaepernick

Miese Werte vor Wahl von Nahles: SPD in Sonntagsfrage weiter bei 18 Prozent

Nach langem Hin und Her ist es soweit: Die SPD bekommt auf ihrem Parteitag am Sonntag eine neue Chefin. Die Wahl von Andrea Nahles gilt als sicher. Konkurrentin Simone …
Miese Werte vor Wahl von Nahles: SPD in Sonntagsfrage weiter bei 18 Prozent

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.