Innenminister

Deshalb lässt Thomas de Maizière sein Handy die ganze Nacht an

+
De Maizières Handy ist die ganze Nacht an

Hamburg - Wegen der anhaltend hohen Terrorgefahr schaltet Bundesinnenminister Thomas de Maizière sein Mobiltelefon nicht mehr aus.

„Das Handy liegt auf meinem Nachttisch, es ist auch die ganze Nacht an“, sagte de Maizière der Wochenzeitung „Die Zeit“. Er habe versucht, sich innerlich auf Anschläge vorzubereiten. „Die Wahrheit ist: es geht nicht.“ Notwendig sei jedoch eine gewisse Routine, räumte der Minister ein und verglich das mit der Arbeit einer Hospizschwester. Diese benötige zwar Routine im Umgang mit dem Sterben - aber „hoffentlich verliert sie trotzdem nie die Empathie“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bund und Länder erzielen Durchbruch bei Klima-Vermittlung

Erst traten die Länder auf die Bremse, jetzt geht alles ganz schnell. Bund und Länder haben sich bei den Verhandlungen zum Klimapaket geeinigt. Der CO2-Preis soll …
Bund und Länder erzielen Durchbruch bei Klima-Vermittlung

Bund und Länder erzielen Durchbruch bei Klima-Vermittlung - Senkung der Mehrwertsteuer bei der Bahn?

Nachdem die GroKo ihr Klimapaket beschlossen hat, stellen die Grünen ihren Klimaplan vor. Nun scheinen Bund und Länder einen Durchbruch erzielt zu haben. 
Bund und Länder erzielen Durchbruch bei Klima-Vermittlung - Senkung der Mehrwertsteuer bei der Bahn?

Nicht möglich? Team Trump träumt schon jetzt von dritter Amtszeit

Donald Trump forever oder zumindest bis 2024? Seine Anhänger kokettieren bereits damit, die US-Verfassung sieht das aber anders.
Nicht möglich? Team Trump träumt schon jetzt von dritter Amtszeit

Demokraten legen Plan für Amtsenthebungsverfahren vor

In Washington bricht eine entscheidende Woche an. Das offizielle Votum über ein Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump steht an. Und die Demokraten denken …
Demokraten legen Plan für Amtsenthebungsverfahren vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.