Innenminister

Deshalb lässt Thomas de Maizière sein Handy die ganze Nacht an

De Maizières Handy ist die ganze Nacht an
+
De Maizières Handy ist die ganze Nacht an

Hamburg - Wegen der anhaltend hohen Terrorgefahr schaltet Bundesinnenminister Thomas de Maizière sein Mobiltelefon nicht mehr aus.

„Das Handy liegt auf meinem Nachttisch, es ist auch die ganze Nacht an“, sagte de Maizière der Wochenzeitung „Die Zeit“. Er habe versucht, sich innerlich auf Anschläge vorzubereiten. „Die Wahrheit ist: es geht nicht.“ Notwendig sei jedoch eine gewisse Routine, räumte der Minister ein und verglich das mit der Arbeit einer Hospizschwester. Diese benötige zwar Routine im Umgang mit dem Sterben - aber „hoffentlich verliert sie trotzdem nie die Empathie“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

US-Behörde erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen
Politik

US-Behörde erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen

Eine Empfehlung für sogenannte Booster-Impfungen gegen das Coronavirus stand in den USA noch aus. Nun hat die Arzneimittelbehörde FDA eine dritte Dosis empfohlen - …
US-Behörde erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen
„Kermit lag falsch“: Die Klimarede des „Boreas“ Johnson
Politik

„Kermit lag falsch“: Die Klimarede des „Boreas“ Johnson

Boris Johnson hat vor der UN-Vollversammlung zum Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen - auch mithilfe von Kermit. Auch sonst war die Rede des britischen Premiers von …
„Kermit lag falsch“: Die Klimarede des „Boreas“ Johnson

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.