Persönliche Gründe

Marion Maréchal-Le Pen zieht sich aus der Politik zurück

+
Marion Maréchal-Le Pen 2013 während einer gemeinsamen Sitzung von Bundestag und französischer Nationalversammlung im Plenarsaal des Reichstages in Berlin. Foto: Soeren Stache

Die Nichte der französischen Rechtspopulistin Marine Le Pen war seit 2012 eine von nur zwei FN-Politikern in der Pariser Nationalversammlung.

Paris (dpa) - Die Nichte der französischen Rechtspopulistin Marine Le Pen, Marion Maréchal-Le Pen, will sich nach übereinstimmenden Medienberichten von ihren politischen Ämtern zurückziehen.

Die 27-Jährige werde heute ankündigen, dass sie nicht wieder für die Nationalversammlung kandidiert, berichteten die Zeitungen "Le Figaro" und "Le Parisien" sowie die Nachrichtenagentur AFP, die sich auf Kreise ihrer Partei Front National berief.

Maréchal-Le Pen war seit 2012 eine von nur zwei FN-Politikern in der Pariser Nationalversammlung, die im Juni neu gewählt wird. Außerdem sitzt sie im Regionalrat der Region Provence-Alpes-Côtes d'Azur. Laut "Le Parisien" nannte Maréchal-Le Pen persönliche Gründe für ihre Entscheidung. Ihre Tante Marine Le Pen hatte die Stichwahl um das französische Präsidentenamt am Sonntag mit 33,9 Prozent der Stimmen klar gegen Emmanuel Macron verloren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen

Dogan Akhanli floh vor mehr als 25 Jahren aus der Türkei, er ist längst deutscher Staatsbürger, lebt in Köln. Nun hat die spanische Polizei den kritischen Schriftsteller …
Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen

Kölner Schriftsteller Akhanli auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen

Der Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli ist nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Volker Beck am Samstag auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen worden.
Kölner Schriftsteller Akhanli auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen

Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“

Es sind Bilder, die Barcelona wohl nie vergessen wird: Ein Lieferwagen hinterlässt eine Spur des Todes. Wenig später wird ein zweiter Anschlag vereitelt. Spanien steht …
Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“

Erdogan an Gabriel: "Wer sind Sie denn?"

Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne "Türkeifeinde" - und ruft Deutsch-Türken auf, sie nicht zu wählen. Die Antworten aus …
Erdogan an Gabriel: "Wer sind Sie denn?"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.