Im Anschluss an Spiel gegen BVB

Twitter-Ärger für Hertha-Profi nach Foto mit AfD-Politiker

+
Pure Freude: Marvin Plattenhardt (l.) und Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic feiern den Erfolg über den BVB ausgelassen.

Berlin - Gegen Borussia Dortmund war Fußball-Profi Marvin Plattenhardt mit seinem Siegtreffer der Mann des Tages. Doch nun hat der Spieler von Hertha BSC Ärger mit der AfD.

Abwehrspieler Marvin Plattenhardt von Fußball-Bundesligist Hertha BSC behält sich im Twitter-Ärger mit der AfD juristische Schritte vor. "Ich kann dort nicht persönlich hingehen und sagen: Löscht das Foto! Wenn überhaupt muss man da den Rechtsanwalt einschalten", sagte der 25-Jährige beim Auslaufen am Sonntag nach dem 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen Borussia Dortmund.

Unmittelbar nach dem Spiel, das Plattenhardt mit einem fulminanten Freistoßtreffer zum 2:1 (71.) entschieden hatte, hatte die AfD-Fraktion Berlin ein Foto mit dem Linksverteidiger und einem Abgeordneten der Partei auf Twitter veröffentlicht.

AfD-Politiker auch schon bei Bayern-Spiel dabei

"Foto bitte sofort löschen! Ich hatte keine Ahnung, wer sich da mit mir fotografieren lässt! Ich distanziere mich klar!", hatte Plattenhardt schon am Samstag getwittert. Das Bild war bei einer Sponsoren-Veranstaltung entstanden. Plattenhardt hatte den Abgeordneten Frank Scheermesser, der sich schon am 18. Februar nach Herthas 1:1 gegen Bayern München mit Salomon Kalou öffentlichkeitswirksam ablichten ließ, nicht als AfD-Politiker erkannt.

"Es ist nicht korrekt, so etwas zu posten. Ich habe reagiert, das war der richtige Schritt. Jetzt schauen wir mal, wie die Sache die nächsten Tage verläuft", sagte der frühere Junioren-Nationalspieler am Sonntag. Hertha kündigte an, den Linksverteidiger im Falle einer juristischen Auseinandersetzung unterstützen zu wollen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

US-Präsident Donald Trump hält das Atomabkommen mit dem Iran für einen schlechten Deal. Er überließ es dem Kongress, sich mit dem unliebsamen Thema auseinanderzusetzen. …
US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Die Weltbank will die Öl-Förderung nicht mehr finanzieren und Axa keine Kohlekraftwerks-Projekte mehr versichern: In Paris wird Klimaschutz konkret. Deutschland bleibt …
Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats

Es handelt sich um eine vorstellbare Summe: Auf 700 Milliarden Dollar erhöht Donald Trump den US-Militäretat. Zugleich steht Trump wegen Belästigungsvorwürfen unter …
700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats

Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht

Ghana gilt als politisch stabil, wirtschaftlich geht es besser als in den meisten Ländern Westafrikas. Und doch machen sich auch von hier viele Tausend Menschen auf den …
Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.