Antrag abgelehnt

May entgeht im britischen Parlament Schlappe in Sachen Zollunion

+
Die britische Premier-Ministerin Theresa May konnte ihren Zollunion-Plan auf Kurs halten.

Die britische Premierministerin Theresa May ist im Parlament nur knapp einer Schlappe in Sachen Zollunion nach dem Brexit entgangen.

London - Proeuropäische Rebellen aus ihrer konservativen Fraktion wollten Großbritannien zu einer Zollunion mit der EU verpflichten, falls bis Januar 2019 keine Freihandelszone mit Brüssel vereinbart sein sollte. Doch ein entsprechender Änderungsantrag zum Handelsgesetz (Trade Bill) wurde am Dienstag mit 307 zu 301 Stimmen vom Unterhaus abgelehnt.

Die Mitglieder einer Zollunion vereinbaren gemeinsame Außenzölle. Kontrollen an den Binnengrenzen sind daher überflüssig. London will sich davon aber lossagen, um eigene Freihandelsabkommen mit Drittstaaten wie den USA und China zu schließen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Merz plant keine Wahlkampfauftritte für die CDU

Hannover (dpa) - Der bei der Wahl zum CDU-Vorsitz unterlegene Friedrich Merz will in diesem Jahr nicht mit Wahlkampfauftritten für seine Partei werben.
Merz plant keine Wahlkampfauftritte für die CDU

Südkorea begrüßt Termin für Trumps Gipfeltreffen mit Kim

Seit dem ersten Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong Un im Juni 2018 hat es bei den Gesprächen über die atomare Abrüstung Nordkoreas kaum Fortschritte gegeben. Die …
Südkorea begrüßt Termin für Trumps Gipfeltreffen mit Kim

Söder zum neuen CSU-Vorsitzenden gewählt - Kramp-Karrenbauer warnt vor falscher Harmonie   

Markus Söder beerbt Horst Seehofer als CSU-Parteivorsitzender. Wie harmonisch und wie emotional wird die Übergabe?  Alle News vom CSU-Parteitag in München.
Söder zum neuen CSU-Vorsitzenden gewählt - Kramp-Karrenbauer warnt vor falscher Harmonie   

Sonderermittler widerspricht explosivem Trump-Medienbericht - Gratis-Hotelnächte für Staatsangestellte

Laut einem „Buzzfeed“-Bericht brachte Trump seinen Ex-Anwalt Michael Cohen zum Lügen - vor dem Kongress. Nun überrascht Sonderermittler Mueller mit einer Stellungnahme …
Sonderermittler widerspricht explosivem Trump-Medienbericht - Gratis-Hotelnächte für Staatsangestellte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.