Umfrage "Politbarometer"

Mehrheit zweifelt an Erfolgschancen der neuen SPD-Spitze

+
Die neue Doppelspitze der SPD: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Berlin (dpa) - Die Mehrheit schätzt die Erfolgschancen der neuen SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans einer neuen Umfrage zufolge pessimistisch ein.

Nur 23 Prozent aller Befragten erwarten, dass sie die SPD erfolgreich in die Zukunft führen werden, wie aus dem am Freitag veröffentlichten "Politbarometer" hervorgeht, das die Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF erstellt. 62 Prozent sehen das nicht so.

Wenn der Kurs der SPD jetzt stärker nach links geht, meinen demnach 41 Prozent aller Befragten, dass das der SPD eher nützen wird; 48 Prozent erwarten, dass ihr das eher schadet. Esken und Walter-Borjans waren vergangenes Wochenende offiziell an die Spitze der Partei gewählt worden.

Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme die Union dem "Politbarometer" zufolge weiterhin auf 27 Prozent. Die Grünen verharren bei 23 Prozent wie auch die SPD bei 13 und die AfD bei 14 Prozent. Die FDP legt einen Punkt zu auf 8 Prozent, die Linke dagegen verliert einen Punkt auf 9 Prozent.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trump-Verteidiger nehmen Joe Biden und Sohn ins Visier

Statt gegen Donald Trump sollte gegen Ex-Vizepräsident Joe Biden ermittelt werden: Im Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten versuchen dessen Verteidiger, die …
Trump-Verteidiger nehmen Joe Biden und Sohn ins Visier

EU-Brexit-Chefunterhändler sieht "neue Uhr" ticken

Nach dem Brexit soll bis Ende 2020 ein Abkommen zwischen der EU und Großbritannien zur Ausgestaltung der Beziehungen stehen. EU-Brexit-Unterhändler Michel Barnier sieht …
EU-Brexit-Chefunterhändler sieht "neue Uhr" ticken

Söder erteilt Scheuer eiskalte Abfuhr - muss der Verkehrsminister um sein Amt bangen?

Andreas Scheuer (CSU) hat es zurzeit schwer in Berlin, doch Parteichef Markus Söder interessiert das wohl wenig. Steht möglicherweise ein Ministerwechsel an?
Söder erteilt Scheuer eiskalte Abfuhr - muss der Verkehrsminister um sein Amt bangen?

Greta Thunberg schüttelt den Kopf, als Luisa Neubauer spricht - Krach bei den Klima-Aktivistinnen?

Unangenehme Szene für die „deutsche Greta“ Luisa Neubauer: Bei einer Pressekonferenz in Davos wurde sie von Greta Thunberg abgekanzelt. 
Greta Thunberg schüttelt den Kopf, als Luisa Neubauer spricht - Krach bei den Klima-Aktivistinnen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.