Vorwürfe eines Mitarbeiters

Fahrer beschimpft: Antisemitismus in Merkels Kanzleramt? Regierungsbeauftragter nimmt Stellung

Gab es im Kanzleramt von Angela Merkel Antisemitismus? (Archivbild)
+
Gab es im Kanzleramt von Angela Merkel Antisemitismus? (Archivbild)

Im Kanzleramt von Angela Merkel soll es offenbar einen schlimmen Vorfall gegeben haben: Ein Mitarbeiter der Fahrbereitschaft soll antisemitisch beleidigt worden sein.

  • Im Bundeskanzleramt von Angela Merkel gab es einen antisemitischen Vorfall.
  • Das Kanzleramt äußerte sich dazu bereits.
  • Der Vorfall hat Folgen. 

Berlin - Gab es im Bundeskanzleramt von Angela Merkel einen schwerwiegenden Vorfall? In der Fahrbereitschaft des Kanzleramts soll es einen Fall von Antisemitismus gegen einen Mitarbeiter gegeben haben. Nach Informationen der „Bild am Sonntag“ wandte sich vor einem Jahr ein aus dem Libanon stammender Mann jüdischen Glaubens an den Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Felix Klein. Der Mann arbeitete in der Fahrbereitschaft des Kanzleramts - und erhebt schwere Vorwürfe. Demnach hätten ihn mehrere Kollegen in der Fahrbereitschaft unter anderem als „Judensau“ und „Kanake“ bezeichnet. Er sei von seinen Kollegen gemobbt worden.

Merkel: Mitarbeiter beschwerte sich über antisemitischen Vorfall im Kanzleramt

Eine Sprecherin von Klein bestätigte der „Bild am Sonntag“ den Vorgang. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes würde sie allerdings keine Details nennen. 

Laut Bericht arbeiten gut 500 Mitarbeiter im Bundeskanzleramt. Der Fuhrpark besteht aus 27 Autos. Kanzlerin Angela Merkel stehen mehrere Wagen zur Verfügung. Einen eigenen Chauffeur haben auch die Bundesminister.  

Berlin: Vorfälle in Merkels Kanzleramt - Behörde nimmt Stellung

Auch das Kanzleramt wurde um eine Stellungnahme zu den Vorfällen gebeten. Ein Sprecher machte die Haltung des Kanzleramts deutlich: „Es duldet als Arbeitgeber weder Mobbing noch Antisemitismus oder Rassismus.“ Grundsätzlich äußere sich das Bundeskanzleramt nicht öffentlich zu Personalangelegenheiten.  

Nach den Geschehnissen wurden laut dem Bild-Bericht erste Konsequenzen gezogen. Demnach soll der Mann nicht mehr mit den betreffenden Kollegen im Kanzleramt zusammen gearbeitet haben müssen. Allerdings würde der Betroffene mittlerweile gar nicht mehr im Kanzleramt arbeiten, wie die Bild laut eigenen Informationen berichtet.

mlu/dpa

Erst vor kurzem sorgte ein Bericht der „New York Times“ für Aufsehen. Der Grund: Die US-amerikanische Zeitung fällte ein verheerendes Urteil über Angel Merkels (CDU) Bundesregierung. Doch es bliebt nicht nur bei dieser Kritik, auch aus Großbritannien musste Merkel deutliche Worte wegstecken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Blitz-Umfrage zum Triell-Finale zeigt deutlichen Sieger - und eine Baerbock-Überraschung
Politik

Blitz-Umfrage zum Triell-Finale zeigt deutlichen Sieger - und eine Baerbock-Überraschung

Letztes TV-Triell, letzte Chance für Scholz, Laschet und Baerbock: Die erste repräsentative Blitzumfrage zeigt einen deutlichen Sieger des Abends.
Blitz-Umfrage zum Triell-Finale zeigt deutlichen Sieger - und eine Baerbock-Überraschung
„Ich wäre fast vom Sofa gefallen“: Söders CSU-Spot zur Bundestagswahl irritiert
Politik

„Ich wäre fast vom Sofa gefallen“: Söders CSU-Spot zur Bundestagswahl irritiert

Söder in der Natur, Söder im Interview, Söder auf dem Fahrrad: Der neue CSU-Wahlwerbesport rückt den Chef in den Fokus. Manchen verwundern seine Aussagen.
„Ich wäre fast vom Sofa gefallen“: Söders CSU-Spot zur Bundestagswahl irritiert
Bundestagswahl 2021 als interaktive Karte: Ergebnisse aus den 11.000 Gemeinden
Politik

Bundestagswahl 2021 als interaktive Karte: Ergebnisse aus den 11.000 Gemeinden

Wahlergebnisse aus allen deutschen Wahlkreisen und Gemeinden in einer interaktiven Karte - das ist unser Ziel für die Bundestagswahl. Ab Sonntag, 26.9.2021, finden Sie …
Bundestagswahl 2021 als interaktive Karte: Ergebnisse aus den 11.000 Gemeinden
Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: Umfrage-Ergebnisse und Prognosen in der Übersicht
Politik

Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: Umfrage-Ergebnisse und Prognosen in der Übersicht

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wird es 2021 spannend. Aktuellen Prognosen und Umfragen zufolge könnte es knapp für die Koalition aus SPD und CDU werden. …
Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: Umfrage-Ergebnisse und Prognosen in der Übersicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.