Tag der offenen Tür

Merkel begrüßt Besucher im Kanzleramt

+
Kanzlerin Merkel gibt im Hof des Kanzleramts in Berlin Autogramme. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin (dpa) - Der Rundgang mit der Bundeskanzlerin ist traditionell der Höhepunkt für Tausende Besucher am Tag der offenen Tür der Bundesregierung. Heute zeigte sich Angela Merkel (CDU) pünktlich um 14.00 Uhr im Ehrenhof des Kanzleramts.

Hunderte hatten zuvor bis zu 45 Minuten geduldig Schlange gestanden. Worüber sie sich freue, wollte ein Besucher wissen. "Grundsätzlich über gute Nachrichten", erwiderte Merkel diplomatisch. Selfies wollte sie erst später im Kanzlergarten machen. Einem kleinen Jungen schrieb sie aber schon mal ein Autogramm auf den Arm.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und die Linke-Fraktionschefin im Bundestag, Sahra Wagenknecht, mussten in der Bundespressekonferenz brisantere Fragen von Besuchern beantworten. Hendricks gab Auskunft zur Dieselaffäre und zu bezahlbarem Wohnen. Wagenknecht äußerte sich zum Mindestlohn und dem Umgang mit Superreichen. Um die 100 000 Besucher werden im Laufe des Wochenendes zum umfangreichen Programm der Bundesregierung erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken

Zehntausende Flüchtlinge sind vor der IS-Gewalt nach Deutschland geflohen. Mit deutscher Hilfe bei der Jobsuche im Irak wirbt Entwicklungsminister Müller nun um ihre …
Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken

Die zerrissene SPD und Nahles' schwere Hypothek

Mit 66 Prozent wählt die SPD Andrea Nahles als erste Frau an der Spitze der SPD. Ihre Wahl zeigt den Ärger über „die da oben“ und die große Koalition. Der Vorteil: sie …
Die zerrissene SPD und Nahles' schwere Hypothek

Schwaches Ergebnis für Nahles - nur mit Mühe konnte sie lächeln

Die SPD bekam auf ihrem Parteitag am Sonntag eine neue Chefin. Andrea Nahles setzte sich gegen Simone Lange durch - wenn auch mit einem blauen Auge. Alle Infos im …
Schwaches Ergebnis für Nahles - nur mit Mühe konnte sie lächeln

Erdogan plant Wahlkampf im Ausland - das sagt Merkels Regierungssprecher dazu

Am 24. Juni sollen in der Türkei vorgezogene Parlaments-und Präsidentschaftswahlen stattfinden. Erdogan kündigt Wahlkampfauftritte im Ausland an und will Sporthallen …
Erdogan plant Wahlkampf im Ausland - das sagt Merkels Regierungssprecher dazu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.