Kanzlerin setzt auf die Nato

Merkel: Nordkorea-Krise muss zur Abrüstung anspornen

+
Nordkorea-Konflikt: Machthaber Kim Jong-Un

Trotz aller Zumutungen fordert die Kanzlerin mit Nachdruck eine diplomatische Lösung der Krise: Angela Merkel sieht im Konflikt um nordkoreanische Atomwaffen einen Ansporn zur Abrüstung.

Berlin - „Durch die Tests in Nordkorea haben wir jetzt wieder eine sehr schwierige Situation. Ich bin der festen Überzeugung, dass diese Situation trotzdem diplomatisch gelöst werden muss“, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Podcast. „Und, dass sie uns noch mehr anspornen muss, Abrüstungsbemühungen in Gang zu setzen.“ Dabei müsse die Nato zusammenstehen, auch Russland habe eine entscheidende Rolle: „Wir haben gesehen, dass es nach Jahren doch gelungen ist, mit dem Iran ein Abkommen abzuschließen - durch gemeinsame Diplomatie. Ähnliche Aktivitäten müssen wir jetzt auch im Blick auf Nordkorea entwickeln“, sagte Merkel.

Nordkorea, das den USA eine feindselige Politik unterstellt, hatte am Dienstag erneut eine Mittelstreckenrakete getestet. Die Rakete flog dabei über den Norden Japans.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Khashoggi „blutrünstig“ ermordet: Erdogan kündigt Enthüllung an

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wollte offenbar Spionage-Software aus der Schweiz kaufen. Die Tötung des saudischen Journalisten Khashoggi wirft außerdem …
Khashoggi „blutrünstig“ ermordet: Erdogan kündigt Enthüllung an

„Kanzlerin der Autobosse“: Presse schießt sich auf Merkel ein

Kostet die Hessen-Wahl Angela Merkel das Amt? In der CDU mehren sich kritische Stimmen zur Kanzlerin. Alle Informationen finden Sie im News-Ticker zur Landtagswahl 2018 …
„Kanzlerin der Autobosse“: Presse schießt sich auf Merkel ein

Türkischer Journalist enthüllt neue Mord-Details zu Khashoggi, CNN hat einen schlimmen Verdacht

Der Journalist Jamal Khashoggi ist in der Türkei getötet worden. Der Druck auf Saudi-Arabien wächst, denn neue Enthüllungen machen das Regime unglaubwürdig. Alles zu dem …
Türkischer Journalist enthüllt neue Mord-Details zu Khashoggi, CNN hat einen schlimmen Verdacht
Politik

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Seit Tagen droht und poltert Donald Trump, um Tausende Menschen aus Honduras, El Salvador und Guatemala auf ihrem Weg in die Vereinten Staaten zu stoppen. Doch der …
Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.