Unerwartetes Gespräch

Darum ging es bei Merkels Telefonat mit Trump

+
Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump haben telefoniert

Berlin - Kurzfristig hatten US-Präsident Donald Trump und Kanzlerin Angela Merkel ein Telefonat anberaumt. An strittigen Themen mangelte es nicht.

US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben am Mittwoch miteinander telefoniert. Die beiden Politiker hätten über mehrere Fragen von beiderseitigem Interesse gesprochen, teilte das Weiße Haus mit. 

Dabei sei es unter anderem um den Konflikt im Osten der Ukraine und die Lage in Afghanistan gegangen. Beide hätten vereinbart, sich in diesen und anderen Fragen abzustimmen und in engem Kontakt zu bleiben, hieß es in der knappen Erklärung aus Washington weiter.

Sorge über Lage in Syrien

Ob Trump und Merkel auch über den mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien sprachen, blieb offen. Die USA vermuten die Regierung in Damaskus hinter der Attacke auf die von Rebellen kontrollierte Kleinstadt Chan Scheichun, bei der am Dienstag nach Angaben von Aktivisten mindestens 86 Menschen starben.

Russland stellt sich schützend vor seinen Verbündeten Syrien und kündigte an, einen Resolutionsentwurf im UN-Sicherheitsrat zu blockieren, in dem die USA, Großbritannien und Frankreich den Angriff verurteilen und eine baldige Untersuchung fordern. Die Abstimmung darüber wurde am Mittwoch verschoben.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder Spitzenkandidat der Union

Horst Seehofer ist als Parteivorsitzender wiedergewählt worden, Markus Söder geht als Spitzenkandidat der Union ins Rennen: Alles zum CSU-Parteitag im News-Ticker.
Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder Spitzenkandidat der Union

Kommerzialisierung: Riesen-Ärger für größten deutschen Sportverein

Eine hessische Gerichtsentscheidung mit Signalwirkung könnte den deutschen Alpenverein mit seinen knapp 1,2 Millionen Mitgliedern zu einer Neuorganisation zwingen.
Kommerzialisierung: Riesen-Ärger für größten deutschen Sportverein

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Ramallah/Washington (dpa) - Die Palästinenser haben US-Äußerungen zurückgewiesen, denen zufolge die Klagemauer in Jerusalems Altstadt im Rahmen einer künftigen …
Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Kompromiss soll Mays zweite Brexit-Schlappe verhindern

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May wird ihre nächste drohende Brexit-Schlappe im Parlament höchstwahrscheinlich mit einem Kompromiss verhindern.
Kompromiss soll Mays zweite Brexit-Schlappe verhindern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.