Unerwartetes Gespräch

Darum ging es bei Merkels Telefonat mit Trump

+
Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump haben telefoniert

Berlin - Kurzfristig hatten US-Präsident Donald Trump und Kanzlerin Angela Merkel ein Telefonat anberaumt. An strittigen Themen mangelte es nicht.

US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben am Mittwoch miteinander telefoniert. Die beiden Politiker hätten über mehrere Fragen von beiderseitigem Interesse gesprochen, teilte das Weiße Haus mit. 

Dabei sei es unter anderem um den Konflikt im Osten der Ukraine und die Lage in Afghanistan gegangen. Beide hätten vereinbart, sich in diesen und anderen Fragen abzustimmen und in engem Kontakt zu bleiben, hieß es in der knappen Erklärung aus Washington weiter.

Sorge über Lage in Syrien

Ob Trump und Merkel auch über den mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien sprachen, blieb offen. Die USA vermuten die Regierung in Damaskus hinter der Attacke auf die von Rebellen kontrollierte Kleinstadt Chan Scheichun, bei der am Dienstag nach Angaben von Aktivisten mindestens 86 Menschen starben.

Russland stellt sich schützend vor seinen Verbündeten Syrien und kündigte an, einen Resolutionsentwurf im UN-Sicherheitsrat zu blockieren, in dem die USA, Großbritannien und Frankreich den Angriff verurteilen und eine baldige Untersuchung fordern. Die Abstimmung darüber wurde am Mittwoch verschoben.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv

Freundliche Worte, guter Wille und Hinweise auf erwartete Schwierigkeiten bei den Jamaika-Verhandlungen: Nach einem ersten Abtasten haben sich Union, FDP und Grüne am …
CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. …
Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Trump attackiert NFL im Streit um Protestgesten

US-Präsident Donald Trump hat den Streit um die angeblich mangelnde patriotische Gesinnung von Sportstars erneut angeheizt. Jetzt nimmt der Präsident die NFL ins Visier.
Trump attackiert NFL im Streit um Protestgesten

Trumps Einreisestopp wieder blockiert

So verschieden die Gründe sind, so sehr liegen beide Projekte Trump am Herzen: die Zukunft von "Obamacare" und ein Einreisestopp in die USA. Während das Thema Einreise …
Trumps Einreisestopp wieder blockiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.