Kanzlerin widerspricht Reisewarnung aus Ankara

Merkel: „Zu uns kann jeder türkische Staatsbürger reisen“

+
Angela Merkel

Deutliches Kontra gegen Ankara: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist der von der Türkei ausgesprochenen „Reisewarnung“ für Deutschland mit deutlicher Kritik an Ankara entgegengetreten.

Delbrück - „Ich will hier ganz deutlich auch sagen: Zu uns kann jeder türkische Staatsbürger reisen. Bei uns wird kein Journalist verhaftet, kein Journalist in Untersuchungshaft gesteckt, bei uns herrscht Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit. Und darauf sind wir stolz“, sagte sie am Sonntag bei einem Wahlkampfauftritt im westfälischen Delbrück.

Merkel kritisierte dabei erneut den Umgang der Türkei mit dem dort inhaftierten Journalisten Deniz Yücel. „Er sitzt nach unserer Meinung völlig unbegründeterweise im Gefängnis“, sagte Merkel. „So wie mindestens elf andere Deutsche.“

Die türkische Regierung hatte die „Reisewarnung“ für Deutschland am Samstag veröffentlicht. Darin werden die in Deutschland lebenden oder dorthin reisenden Türken zur „Vorsicht“ aufgerufen. Zudem wird vor „wahrscheinlicher fremdenfeindlicher und rassistischer Behandlung“ gewarnt. Der Schritt wurde als Retourkutsche für die Verschärfung der Reisehinweise des Auswärtigen Amts in der vergangenen Woche interpretiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pence: Botschaftsverlegung als Zeichen der Verbundenheit

Jerusalem (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem als Ausdruck der engen Beziehungen zwischen den USA und …
Pence: Botschaftsverlegung als Zeichen der Verbundenheit

Neue Zölle: Bundesregierung kündigt Gespräche mit den USA an

Hohe Einfuhrzölle auf bestimmte Produkte sind Donald Trumps jüngster Streich. Die Bundesregierung ist über den Schritt nicht erfreut - und kündigt Gespräche an.
Neue Zölle: Bundesregierung kündigt Gespräche mit den USA an

Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab

Nach dem knappen Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union verlieren die Sozialdemokraten einer Umfrage zufolge in der Bevölkerung weiter an Zustimmung.
Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab

Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten

Offiziell haben die Koalitionsverhandlungen noch nicht begonnen. Doch nach dem Votum des SPD-Parteitags ist klar: Die SPD-Spitze erwartet Bewegung von der Union. Gibt es …
Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.