„Er ist bereit“

Merz soll Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats werden

Friedrich Merz
+
Friedrich Merz

Der im Kampf um den CDU-Vorsitz unterlegene Friedrich Merz soll Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats werden.

Berlin - Der im Kampf um den CDU-Vorsitz unterlegene Friedrich Merz soll Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats werden. Das sagte die designierte Chefin des Gremiums, Astrid Hamker, der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). „Ich habe mit Friedrich Merz gesprochen. Er ist bereit, als Vizepräsident des Wirtschaftsrates zu kandidieren“, sagte Hamker. „Ich schlage ihn unseren Gremien am 11. April und dann bei der Bundesdelegiertenversammlung auf dem Wirtschaftstag am 4. Juni vor.“ Die Zeitung berichtete weiter, Merz werde in seiner neuen Funktion auch in den Landtagswahlkämpfen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg auftreten.

Auch interessantCSU-Mann Scheuer frisch verliebt? Jetzt äußert er sich erstmals dazu

Hamker: Merz genießt großen Rückhalt im Wirtschaftsflügel

Hamker sagte, Merz genieße noch immer einen großen Rückhalt im Wirtschaftsflügel der Union. Mit seinem Schritt erfülle Merz eine große Erwartungshaltung vieler seiner Anhänger. „Der Wirtschaftsflügel repräsentiert viele der rund 49 Prozent der Delegierten, die Friedrich Merz beim CDU-Parteitag gewonnen hat. Deshalb erwarte ich eine große positive Resonanz. Und alle Spekulationen sind damit eindeutig beendet“, sagte Hamker.

Merz hatte beim Parteitag im Dezember das Rennen um den CDU-Vorsitz gegen Annegret Kramp-Karrenbauer knapp verloren. Beide halten aber weiter Kontakt. Zuletzt war bekanntgeworden, dass sich Merz vom Vorsitz des Vereins Atlantik-Brücke zur Pflege der deutsch-amerikanischen Beziehungen zurückzieht.

Lesen Sie auch: Kramp-Karrenbauer mit geschmacklosem Witz: Hilfe kommt ausgerechnet von der AfD

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ruth Bader Ginsburg: Donald Trump spricht bei „Fox and Friends“ über ihre Nachfolge

Donald Trump will eine Frau als Nachfolgerin für Ruth Bader Ginsburg am Supreme Court nominieren. Wann wird der Präsident seine Nominierung verkünden?
Ruth Bader Ginsburg: Donald Trump spricht bei „Fox and Friends“ über ihre Nachfolge

Corona und Schulen: Merkel ruft zum Gipfel im Kanzleramt

Bundeskanzlerin Angela Merkel berät heute mit den Bildungsministern aus Bund und Ländern über die Lage an Schulen zu Corona-Zeiten.
Corona und Schulen: Merkel ruft zum Gipfel im Kanzleramt

Fast 200.000 Tote: Corona könnte Trump Wiederwahl kosten

Donald Trump dürfte als Corona-Präsident in die US-Geschichte eingehen. Seinem Rivalen Joe Biden zufolge wären viele Todesfälle vermeidbar gewesen. Die Wahl wird auch …
Fast 200.000 Tote: Corona könnte Trump Wiederwahl kosten

Besuch aus Belarus: EU-Diplomaten empören Minsk und Moskau

Die EU sendet ein neues klares Zeichen der Unterstützung an die Gegner des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Moskau und Minsk sind erzürnt. Doch am Ende …
Besuch aus Belarus: EU-Diplomaten empören Minsk und Moskau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.