Michael Heußner ist neuer Bürgermeister von Hessisch Lichtenau

+

CDU-Kandidat Michael Heußner konnte sich bei der Bürgermeister-Stichwahl in Hessisch Lichtenau durchsetzen.

Hessisch Lichtenau.Mit 55,8 Prozent der Wählerstimmen wurde Michael Heußner (CDU) zum neuen Bürgermeister in der Holle-Stadt gewählt. Sein Konkurrent um den Platz im Rathaus, SPD-Kandidat Stefan Wicke, konnte sich 44,2 Prozent der Stimmen sichern. So die vorläufigen Endergebnisse der Auszählung.

Heußner gewann in 20 der 24 Wahlbezirke. Lediglich in Walburg, Velmeden und Hopfelde musste er sich Wicke geschlagen geben. In Hausen teilten sich die beiden Kandidaten die Stimmen, erhielten jeweils 50 Prozent. Insgesamt beteiligten sich 47,2 Prozent der Wahlberichtigten an der Stichwahl. Von diesen 4.694 Stimmen entfielen 2.588 auf Michael Heußner, 2.046 auf Stefan Wicke.

Der neue Bürgermeister konnte seinen Erfolg gemeinsam mit seiner Ehefrau und seiner Tochter im Rathaus feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trump will Schnellschuss-Vorrichtungen verbieten lassen

Der Protest gegen die laschen Waffengesetze in den USA wächst. Auch vor dem Weißen Haus machen Jugendliche ihrem Unmut Luft - und Promis unterstützen sie. Donald Trump …
Trump will Schnellschuss-Vorrichtungen verbieten lassen

Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt

Wien (dpa) - In Österreich ist nach Darstellung des Magazins "Falter" ein weiteres antisemitisches Liederbuch in einer von einem FPÖ-Funktionär geleiteten Burschenschaft …
Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt

Neuer Abschiebeflug von München nach Kabul - die meisten Ausgewiesenen kamen aus Bayern

Mit einem weiteren Abschiebeflug sind am Dienstagabend 14 abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan in die Heimat zurückgebracht worden.
Neuer Abschiebeflug von München nach Kabul - die meisten Ausgewiesenen kamen aus Bayern

Nach Angriff von Türkei auf Syrien: Bundesregierung fordert sofortigen Stopp

Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Ende ist nicht abzusehen. Kommt es jetzt auch noch zu einem bewaffneten Konflikt zwischen der Türkei und …
Nach Angriff von Türkei auf Syrien: Bundesregierung fordert sofortigen Stopp

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.