„She is coming“

Miley Cyrus promotet neues Album mit diesem schlüpfrigen Gadget

Miley Cyrus promotet ihr neues Album „She is coming“.
+
Miley Cyrus promotet ihr neues Album „She is coming“.

Miley Cyrus hat sich für die Promotion ihres neuen Albums „She is coming“ eine besonders schlüpfrige Marketing-Strategie überlegt. Safety First!

New York - Fans von Miley Cyrus können seit vergangener Woche das neue Album „She is coming“ des US-Superstars hören. Für die Promotion hat sie sich, entsprechend des Albumtitels, etwas Besonders überlegt: Miley Cyrus verkauft jetzt auch Kondome. 

Zur Veröffentlichung ihrer neuen Platte „She is Coming“ („Sie kommt“) am vergangenen Freitag können Interessierte auf der Internetseite der 26-Jährigen auch ein Präservativ des früheren Disney-Stars für 20 Dollar erstehen. Doch Fans bezahlen nicht nur für die schwarze Verpackung, auf der der gewollt doppeldeutige Name des Kurzalbums steht, sondern bekommen pro Kauf auch einen Gratis-Download von „She is Coming“ dazu.

Cyrus hatte ihre Platte in den vergangen Tagen bei Instagram bereits mit viel nackter Haut und den üblichen Posen - unter mit anderem einer Banane im Mund - beworben. Die Kritiken für die sechs neuen Songs von „She is Coming“ fielen sehr durchwachsen aus.

dpa/rjs

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Traumergebnis für Gebhard

Wanfried. Als heute um 18.50 Uhr Wahlleiter Udo Schein das vorläufige Endergebis bekannt gab, stand Bürgermeister Wilhelm Gebhard die Freude ins Ges
Traumergebnis für Gebhard

Lindner: Schwarz-Grün und Rot-Rot-Grün unmöglich machen

Die FDP stellt mit einem dreitägigen Parteitag die Weichen für den Wahlkampf. Die Liberalen wollen nach der Bundestagswahl mitregieren. Das Wahlziel: zweistellig werden.
Lindner: Schwarz-Grün und Rot-Rot-Grün unmöglich machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.