Schwerer Zwischenfall

Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee

Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
1 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
2 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
3 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
4 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
5 von 14
Der Zwischenfall hat sich im Londoner Stadtteil Finsbury Park ereignet.
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
6 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
7 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
8 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.

In London ist in der Nacht zum Montag ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Nach Polizeiangaben wurde ein Mann getötet, acht weitere Passanten wurden verletzt. Der 48-jährige Fahrer wurde von Zeugen festgehalten und festgenommen, wie die britische Polizei mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fall Khashoggi: Bei lebendigem Leib zerstückelt? Saudi-Arabien bestätigt Tötung des Journalisten

Der Journalist Jamal Khashoggi war seit dem 2. Oktober verschwunden. Nun bestätigte Saudi-Arabien, dass der Journalist getötet wurde. Der News-Ticker.
Fall Khashoggi: Bei lebendigem Leib zerstückelt? Saudi-Arabien bestätigt Tötung des Journalisten

Von Anschlägen geschockt wählt Afghanistan neues Parlament

Für die westlichen Geldgeber ist die Parlamentswahl in Afghanistan ein wichtiger Testlauf für die Präsidentenwahl im kommenden Frühjahr. Die Sicherheitslage ist …
Von Anschlägen geschockt wählt Afghanistan neues Parlament

EuGH: Polen muss Zwangspensionierung von Richtern stoppen

Schallende Ohrfeige für Polen: Das höchste Gericht der EU erlässt im Streit um die Rechtsstaatlichkeit in dem Land eine einstweilige Anordnung. Hält sich die Regierung …
EuGH: Polen muss Zwangspensionierung von Richtern stoppen

Hunderte Migranten überwinden Zaun an Grenze zu Mexiko

Die Lage an der Grenze zwischen Mexiko und Guatemala ist angespannt. Steine fliegen in die Richtung von Polizisten, Hunderte Migranten aus Mittelamerika klettern über …
Hunderte Migranten überwinden Zaun an Grenze zu Mexiko

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.