#KatzenStattSpekulationen

Terror-Spekulationen: Das Netz kontert mit Katzen

Berlin - Im Sekundentakt tauchen im Netz neue Reaktionen und Gerüchte zum mutmaßlichen Anschlag in Berlin auf. Mit #KatzenStattSpekulationen wollen User jetzt die Polizei unterstützen.

Zum ersten Mal kam das Phänomen mit den Katzenfotos zur Unterstützung der Polizei nach den Paris-Anschlägen auf. Unter dem Hashtag #BrusselsLockdown fluteten damals Twitter-Nutzer das Netz mit ihren Stubentigern. Doch wozu? Bei der Fahndung nach den Hintermännern der Attentate von Paris bat die Polizei die Brüsseler Bevölkerung, von Tweets über die Polizeieinsätze in der Stadt abzusehen. So sollte verhindert werden, dass die IS-Anhänger schon vorzeitig gewarnt werden, wo Razzien stattfinden. Weil sich einige nicht daran hielten, kleisterten die User die Twitter-Kanäle einfach mit Katzenbildern zu.

Nach dem mutmaßlichen Anschlag von Berlin, bei dem zwölf Menschen ums Leben kamen, hat sich nun ein neuer Trend formiert: unter dem #KatzenStattSpekulationen tauchen erneut die Vierbeiner im Netz auf. Diesmal geht es allerdings darum, Gerüchten und Spekulationen um den mutmaßlichen Anschlag von Berlin den Garaus zu machen. Und wirklich: Wer kann bei solch süßen Fotos noch an Terror denken?

Patrick Steinke

Rubriklistenbild: © Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit

US-Präsident Donald Trump erfreut sich nach Angaben seines Leibarztes im Weißen Haus körperlich und geistig allerbester Gesundheit.
Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Martin Schulz wirbt in NRW weiter für die Neuauflage der großen Koalition. Allerdings gibt es viele Gegner einer GroKo. Kann die SPD-Spitze die Delegierten vor dem …
SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

Kippt die Grundsteuer, weil die Einheitswerte als Berechnungsgrundlage gegen das Grundgesetz verstoßen? Eine Reform ist längst geplant. Wichtig für Tempo und Umfang der …
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein

Erst hatte Trump via Twitter gedroht, jetzt macht die US-Regierung ernst: Mittel für das Palästinenserhilfswerk UNRWA werden eingefroren. Die Palästinenser sind entsetzt.
US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.