Haftbefehl

Nach Prügelattacke: USA klagen weitere Erdogan-Leibwächter an

+
Die türkischen Sicherheitskräfte versuchen einem Demonstranten in Washington ein Transparent zu entreißen.

Nach einem Angriff auf Demonstranten hat das US-Justizministerium drei weitere Leibwächter des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Abwesenheit angeklagt.

Washington - Die nun angeklagten Leibwächter des türkischen Präsidenten Erdogan werden verdächtigt, während Erdogans Besuch in Washington im Mai gewaltsam gegen friedliche kurdische Demonstranten vorgegangen zu sein, erklärte das Ministerium am Dienstag in Washington. Insgesamt sind damit 19 Leibwächter beschuldigt, 17 von ihnen werden mit Haftbefehlen gesucht.

Die drei Personenschützer seien nach der Auswertung von Videoaufnahmen identifiziert worden, erklärte das Ministerium. Alle seien türkische Staatsbürger. Ihnen werde vorgeworfen, die Demonstranten vor der türkischen Botschaft angegriffen und getreten zu haben. Zudem seien sie gewaltsam gegen US-Sicherheitskräfte vorgegangen, die versucht hätten, die Übergriffe zu beenden.

Zwei der 19 verdächtigten Leibwächter waren im Juni festgenommen worden. Weitere 17 werden gesucht. Die meisten von ihnen sind türkische Staatsbürger. Erdogan hatte empört auf die Vorwürfe reagiert.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Krim: Ex-Schüler zündete wohl Bombe in Schul-Mensa - Schuldirektorin erschüttert mit dramatischem Video 

Bei einer Explosion in einer Schule auf der Krim sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden. Wir halten Sie im Ticker auf dem Laufenden.
Krim: Ex-Schüler zündete wohl Bombe in Schul-Mensa - Schuldirektorin erschüttert mit dramatischem Video 

Oettinger: EU-Kommission will Italiens Haushalt zurückweisen

Brüssel (dpa) - Der wegen hoher Schulden umstrittene Haushalt Italiens trifft auf Widerstand der EU-Kommission. Die Behörde werde den Entwurf offiziell zurückweisen, …
Oettinger: EU-Kommission will Italiens Haushalt zurückweisen

Bericht: Außenminister Maas offiziell geschieden

Außenminister Heiko Maas ist offenbar frei für seine Lebensgefährtin Natalia Wörner. Einem Bericht zufolge soll er sich von seiner Ex-Frau nun auch juristisch geschieden …
Bericht: Außenminister Maas offiziell geschieden

„Situation in Hessen anders“: SPD und CDU hoffen - Merkel soll Masterplan haben, um ihren Sturz zu verhindern

Kommt das GroKo-Ende in zwei Wochen nach der Hessen-Wahl? Alle Informationen finden Sie im News-Ticker zur Landtagswahl 2018 in Hessen.
„Situation in Hessen anders“: SPD und CDU hoffen - Merkel soll Masterplan haben, um ihren Sturz zu verhindern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.