Nach Putin-Telefonat des künftigen US-Präsidenten 

Von der Leyen erinnert Trump an westliche Grundsätze

+
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Brüssel - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat mit Blick auf die von Donald Trump geplante Annäherung der USA an Russland an bislang gemeinsame westliche Grundsätze erinnert.

Für die Europäische Union sei es wichtig, dass internationales Recht nicht gebrochen werden dürfe, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag mit Blick auf die Einverleibung der Schwarzmeerhalbinsel Krim durch Russland. Zudem dürfe nicht vergessen werden, dass Russland „eine humanitäre Verantwortung“ für die Lage in der syrischen Stadt Aleppo trage. In der auch von russischen Kampfflugzeugen bombardierten Bürgerkriegsstadt seien 250 000 Menschen vom Hungertod bedroht.

Zum Telefonat Trumps mit Kremlchef Wladimir Putin am Montag sagte von der Leyen, es sei „vollkommen nachvollziehbar“, wenn auch der zukünftige amerikanische Präsident das Gespräch mit Russland suche. „Es ist immer gut, wenn wir im Gespräch bleiben mit Russland.“

In dem Telefonat hatten sich Trump und Putin für ein besseres Verhältnis zwischen beiden Ländern ausgesprochen. Trumps Seite teilte mit, der Republikaner habe Putin versichert, dass er sich auf eine starke und dauerhafte Beziehung mit Russland freue.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Slowenische Präsidentenwahl ohne Entscheidung

Sloweniens seit fünf Jahren amtierendes Staatsoberhaupt Borut Pahor hat die Präsidentenwahl am Sonntag klar gewonnen.
Slowenische Präsidentenwahl ohne Entscheidung

Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis

Nachdem der spanische Ministerpräsident Rajoy angekündigt hatte, die Regionalregierung abzusetzen und Neuwahlen auszurufen, steht der katalanische Regierungschef …
Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis

Kampf gegen IS: Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga im Nordirak fort

Die Bundeswehr hat die Ausbildung kurdischer Peschmerga-Kämpfer im Nordirak am Sonntag nach gut einwöchiger Unterbrechung wieder aufgenommen.
Kampf gegen IS: Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga im Nordirak fort

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

Das Ziel der Veranstalter schien äußerst ehrgeizig, dann aber übertrifft die Beteiligung an ihrer Demonstration sogar ihre Erwartungen. Der Einzug der AfD in den …
"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.