Vorteil für die Volksparteien

Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt

+
Die AfD um Spitzenkandidat Rolf Müller hat im Saarland nicht so gut abgeschnitten wie sich die Partei das erhofft hatte.

Berlin - Im Saarland hat die AfD schwächer abgeschnitten als bei den vorherigen Landtagswahlen. Die CDU hingegen ist der große Gewinner. Ein Politikwissenschaftler erklärt, warum.

Frühere Erfolge der AfD stärken nach Expertenansicht heute die Volksparteien wie soeben bei der Landtagswahl im Saarland. „Die Mobilisierung, die wir zur Zeit sehen, ist im Grunde genommen eine Art von Gegenmobilisierung“, sagte Robert Vehrkamp, Politologe und Demokratie-Experte der Bertelsmann-Stiftung, der Deutschen Presse-Agentur. „Viele Wählerinnen und Wähler - gerade aus der Mitte - sind beunruhigt durch die guten Ergebnisse der populistischen Parteien an den Rändern.“ Darum hätten viele - auch viele ehemalige Nichtwähler - bei der Landtagswahl im Saarland für die Volksparteien CDU und SPD gestimmt.

Laut Infratest dimap gewann die CDU die Stimmen von rund 30.000 ehemaligen Nichtwählern, die SPD von 16.000. Alle anderen Parteien zusammen mobilisierten nur etwa 17.000 Nichtwähler. Die CDU erreichte ein Wahlergebnis von 40,7 Prozent, die SPD kam auf 29,6 Prozent.

Alle Informationen zur Saarland-Wahl

Alle weiteren Entwicklungen der Landtagswahl im Saarland lesen Sie in unserem News-Blog. Ob das jedoch Auswirkungen auf die Bundestagswahl oder die weiteren Landtagswahlen hat, ist offen. Einige Tendenzen sind aber schon erkennbar. Bei Anne Will hat Spiegel-Reporter Markus Feldenkirchen ebenfalls klar gemacht: Der Sieg der CDU basiert auch auf den Widerwillen der Wähler gegen Rot-Rot. Besonders bitter die SPD: Das Internet spottet über die eigentlich aufstrebende Arbeiterpartei.

Besonders interessant wird sein, wie sich die SPD nach der klaren Absage der Saarländer an Rot-Rot im Bund verhalten wird. Dort wurde zuletzt immer wieder ein Rot-Rot-Grüne-Koalition ins Spiel gebracht. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz räumte nach der Wahl die eindeutige Niederlage seiner Partei ein. 

sap/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Abschiebe-Chaos um Sami A.: Nächster umstrittener Fall entdeckt

Am Freitag wurde der frühere mutmaßliche Bin-Laden-Leibwächter Sami A. abgeschoben - trotz gerichtlichen Verbots. Horst Seehofer gerät auch hier unter Druck. Alle …
Nach Abschiebe-Chaos um Sami A.: Nächster umstrittener Fall entdeckt

Abschiebung von Sami A. hat parlamentarisches Nachspiel

Ging bei der Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Tunesien alles mit rechten Dingen zu? Das will jetzt auch der Düsseldorfer Landtag klären. Grünen-Chef Habeck hat …
Abschiebung von Sami A. hat parlamentarisches Nachspiel

Afghane möglicherweise rechtswidrig aus Neubrandenburg abgeschoben

Ein Asylbewerber aus Mecklenburg-Vorpommern ist möglicherweise rechtswidrig in seine Heimat Afghanistan abgeschoben werden.
Afghane möglicherweise rechtswidrig aus Neubrandenburg abgeschoben

Atomabkommen: Iran verklagt USA vor UN-Gericht

Wegen der Verhängung von Sanktionen durch die USA hat der Iran vor dem Internationalen Gerichtshof ein Verfahren gegen das Land angestrengt.
Atomabkommen: Iran verklagt USA vor UN-Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.