Polizei behält ihn auf dem Radar

17-jähriger Syrer nach Terrorverdacht wieder auf freiem Fuß

+
Zurück in Freiheit: Der 17-jährige Syrer darf in die Flüchtlingsunterkunft zurückkehren.

Der Terrorverdacht gegen einen 17-jährigen Syrer aus Brandenburg hat sich nicht bestätigt. Nach nur einem Tag ist der junge Mann wieder auf freiem Fuß.

Potsdam - Einen Tag nach seiner Festnahme wegen Terrorverdachts ist ein 17-jähriger Syrer aus der Uckermark aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Die Vernehmungen in seinem Umfeld und die Auswertung von Telefon und Tablet hätten ihn nicht belastet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Es habe keine Hinweise auf konkrete Anschlagspläne oder Verbindungen zu terroristischen Vereinigungen gegeben. Über den Fall war auch der Generalbundesanwalt informiert worden. Die Karlsruher Behörde hatte ihn aber nicht übernommen.

Der 17-Jährige war von einem Spezialeinsatzkommando unter Terrorverdacht in einem Jugendheim festgenommen worden. Die Brandenburger Polizei hatte auf Hinweise von Ermittlungsbehörden aus Hessen und Berlin reagiert, die sich auf eine Textbotschaft an seine Mutter stützten. Die Polizei will den jungen Mann weiter auf dem Radar behalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erdogan bittet Türken in Europa um "Rekordzahl an Stimmen"

In Deutschland durfte Präsident Erdogan nicht auftreten, nun wich der Wahlkämpfer nach Sarajevo aus. Tausende Auslandstürken rief er dort auf, Terrororganisationen und …
Erdogan bittet Türken in Europa um "Rekordzahl an Stimmen"

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

In dem südamerikanischen Land öffnen die Wahllokale ihre Türen, die Beteiligung an der Abstimmung läuft zunächst schleppend. Amtsinhaber Maduro gibt seine Stimme ab - …
Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Lega und Sterne einig über Regierungschef für Italien

Das europakritische Regierungsbündnis in Italien ist auf der Zielgeraden. Europäische Nachbarn warnen vor einer "Schulden-Koalition". Doch viele Italiener begrüßen sie - …
Lega und Sterne einig über Regierungschef für Italien

Wegen Wahlkampf-Rolle des FBI: Trump fordert Untersuchung

Donald Trump will die Rolle des FBI während des Wahlkampfes 2016 untersuchen lassen. Das kündigte der US-Präsident am Sonntag an. Er bringt auch Barack Obama ins Spiel.
Wegen Wahlkampf-Rolle des FBI: Trump fordert Untersuchung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.