Polizei behält ihn auf dem Radar

17-jähriger Syrer nach Terrorverdacht wieder auf freiem Fuß

Zurück in Freiheit: Der 17-jährige Syrer darf in die Flüchtlingsunterkunft zurückkehren.
+
Zurück in Freiheit: Der 17-jährige Syrer darf in die Flüchtlingsunterkunft zurückkehren.

Der Terrorverdacht gegen einen 17-jährigen Syrer aus Brandenburg hat sich nicht bestätigt. Nach nur einem Tag ist der junge Mann wieder auf freiem Fuß.

Potsdam - Einen Tag nach seiner Festnahme wegen Terrorverdachts ist ein 17-jähriger Syrer aus der Uckermark aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Die Vernehmungen in seinem Umfeld und die Auswertung von Telefon und Tablet hätten ihn nicht belastet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Es habe keine Hinweise auf konkrete Anschlagspläne oder Verbindungen zu terroristischen Vereinigungen gegeben. Über den Fall war auch der Generalbundesanwalt informiert worden. Die Karlsruher Behörde hatte ihn aber nicht übernommen.

Der 17-Jährige war von einem Spezialeinsatzkommando unter Terrorverdacht in einem Jugendheim festgenommen worden. Die Brandenburger Polizei hatte auf Hinweise von Ermittlungsbehörden aus Hessen und Berlin reagiert, die sich auf eine Textbotschaft an seine Mutter stützten. Die Polizei will den jungen Mann weiter auf dem Radar behalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Keine Sorge vor Söder und Spahn - Merz spottet über „Geraune und Geflüster in Berlin“

Friedrich Merz will im Januar CDU-Chef werden. „Geraune und Geflüster“ macht ihm dabei keine Sorgen - im Gegensatz zu einem möglichen Hacker-Angriff auf den Parteitag.
Keine Sorge vor Söder und Spahn - Merz spottet über „Geraune und Geflüster in Berlin“

Corona-Massentest in Österreich gestartet

Erst Slowakei, dann Südtirol, jetzt Österreich. Der Massentest kommt in Mode. Allerdings scheinen sich auch Zweifel einzuschleichen.
Corona-Massentest in Österreich gestartet

„Völlig undenkbar“: Experte stellt bittere Corona-Prognose für Schweden - und attestiert „Blindheit“ 

Es ist ein neuer Höchstwert an Neuinfektionen: Die Corona-Lage in Schweden spitzt sich immer weiter zu. Ein Experte äußerte nun deftige Kritik.
„Völlig undenkbar“: Experte stellt bittere Corona-Prognose für Schweden - und attestiert „Blindheit“ 

US-Kampfjet nahe Trier abgestürzt - Pilot im Krankenhaus

Nahe Trier ist am Dienstag ein Flugzeug der US-amerikanischen Luftwaffe abgestürzt. Der Pilot des Kampfjets befindet sich zurzeit im Krankenhaus.
US-Kampfjet nahe Trier abgestürzt - Pilot im Krankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.