Neuer SPD-Vorstand

Der SPD- Ortsverein Helsa / Wickenrode hat in seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung Karl-Ludwig Opper zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt und Ral

Der SPD- Ortsverein Helsa / Wickenrode hat in seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung Karl-Ludwig Opper zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt und Ralf Rittiger wurde von der Versammlung zum 2. Vorsitzenden. Nachdem der Ortsverein in den vorherigen Jahren von den beiden Wickenröder

Vorsitzenden Ralf Rittiger und Wolfgang Köster geführt wurde, wird nun in Absprache ein Sozialdemokrat aus Helsa den Vorsitz übernehmen. Desweiteren wurden in den Vorstand Elfriede Wieber als Kassiererin und Jürgen Kaufmann als Schriftführer gewählt.

Beisitzer sind Gerhard Schneider, Nina Riemann, Wolfgang Wenzel, Marianne Nitsch, Christoph Küthe und Wolfgang Köster. Der neue Vorsitzende dankte dem bisherigen Vorsitzenden Wolfgang Köster sowie dem scheidenden Schriftführer Karl-Heinrich Bläsing für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement. Die anschließenden Ehrungen fanden im Beisein von Ortsvereins-Mitglied und Landrat Uwe Schmidt statt, der sich für die langjährige Treue zur Sozialdemokratie bedankte. Geehrt wurden für

25 Jahre: Peter Trebing, 40 Jahre: Heinrich Briehle, Albert Müller, Heinrich Freese und Wolfgang Köster, 50 Jahre: Erich Emmerich und Hans-Peter Breithaupt.

Das Bild zeigt: (v.li.) 1. Vors. Karl-Ludwig Opper, Kassiererin Elfriede Wieber, Schriftführer Jürgen Kaufmann, 2. Vors. Ralf Rittiger.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv

Freundliche Worte, guter Wille und Hinweise auf erwartete Schwierigkeiten bei den Jamaika-Verhandlungen: Nach einem ersten Abtasten haben sich Union, FDP und Grüne am …
CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. …
Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Trump attackiert NFL im Streit um Protestgesten

US-Präsident Donald Trump hat den Streit um die angeblich mangelnde patriotische Gesinnung von Sportstars erneut angeheizt. Jetzt nimmt der Präsident die NFL ins Visier.
Trump attackiert NFL im Streit um Protestgesten

Trumps Einreisestopp wieder blockiert

So verschieden die Gründe sind, so sehr liegen beide Projekte Trump am Herzen: die Zukunft von "Obamacare" und ein Einreisestopp in die USA. Während das Thema Einreise …
Trumps Einreisestopp wieder blockiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.