Die Neuwahlen in Großbritannien in Bildern

Das House of Commons wird gewählt.
1 von 11
Das House of Commons wird gewählt.
Um 23 Uhr schlossen die Wahllokale, dann begann das Auszählen.
2 von 11
Um 23 Uhr schlossen die Wahllokale, dann begann das Auszählen.
Jeremy Corbyn von der Labour Party gab hier gerade seine Stimme ab.
3 von 11
Jeremy Corbyn von der Labour Party gab hier gerade seine Stimme ab.
„You decide“ titelte der Evening Standard.
4 von 11
„You decide“ titelte der Evening Standard.
Polling Stations, also Wahllokale, gab es im UK nahezu überall...
5 von 11
Polling Stations, also Wahllokale, gab es im UK nahezu überall...
...sogar in den berühmten roten Telefonzellen.
6 von 11
...sogar in den berühmten roten Telefonzellen.
Typisches Wetter am Wahltag in Edinburgh in Schottland.
7 von 11
Typisches Wetter am Wahltag in Edinburgh in Schottland.
Auch Tiere wurden mit in die Wahllokale genommen.
8 von 11
Auch Tiere wurden mit in die Wahllokale genommen.

Großbritannien hat ein neues Unterhaus gewählt: Die Wahl in Bildern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf

In wenigen Tagen wird gewählt. Der Bundespräsident verurteilt Übergriffe und Randale rechter Gruppen. Der Zustand der Gesellschaft macht ihm Sorgen. Die AfD erwähnt er …
Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Aus Furcht vor Gewalt sind schon mehr als 420 000 Muslime aus Myanmar geflohen. Nach wochenlangem Schweigen verspricht Regierungschefin Aung San Suu Kyi nun, sich um …
Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich

Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich

Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig

Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber …
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.