Rettung vor libyscher Küste

"Ocean Viking" erreicht Tarent mit 159 Migranten an Bord

+
Das Rettungsschiff "Ocean Viking" läuft in den italienischen Hafen Tarent ein. Foto: Ingenito/ANSA/dpa/Archiv

Rom (dpa) - Das Rettungsschiff "Ocean Viking" mit 159 Migranten an Bord hat am Montagabend den süditalienischen Hafen Tarent (Taranto) erreicht. Das teilte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée am Dienstagmorgen mit.

Das Schiff, das von SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen betrieben wird, hatte die Menschen vor der libyschen Küste geborgen. Die Migranten gingen noch am Abend von Bord.

Trotz des kalten Wetters machen sich auch im Herbst und Winter Migranten von Libyen aus auf den gefährlichen Weg über das Mittelmeer in Richtung Europa. Meist müssen Rettungsschiffe einige Tage auf dem Meer warten, bevor sie in Italien oder Malta einen Hafen ansteuern dürfen.

SOS Méditerranée auf Twitter

MSF auf Twitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

CDU-Machtkampf: Röttgen greift Merkel mit Greta-Vergleich an - „Steht wahnsinnig viel auf dem Spiel“

Wer künftig an der Spitze der CDU sein wird, soll sich bei einem Sonderparteitag am 25. April entscheiden. Bisher sind nur Männer im Rennen.
CDU-Machtkampf: Röttgen greift Merkel mit Greta-Vergleich an - „Steht wahnsinnig viel auf dem Spiel“

Coronavirus-Talk bei Maybrit Illner: Experte platzt der Kragen - „Virus wird alle Diskussionen wegwischen, wenn ...“

Erneut ist das Coronavirus Thema bei Maybrit Illner im ZDF. Einem Experten reißt in dem Talk der Geduldsfaden.
Coronavirus-Talk bei Maybrit Illner: Experte platzt der Kragen - „Virus wird alle Diskussionen wegwischen, wenn ...“

Flüchtlinge an EU-Grenze: Bulgariens Regierungschef gibt nach Telefonat mit Erdogan Entwarnung

In Syrien sind bei einem Luftangriff dutzende türkische Soldaten getötet worden. Erdogan fordert Hilfe von der Nato ein - und will die Grenzen zur EU öffnen. Bulgarien …
Flüchtlinge an EU-Grenze: Bulgariens Regierungschef gibt nach Telefonat mit Erdogan Entwarnung

Trump nominiert erneut Ratcliffe als Geheimdienstkoordinator

Geschäftsführend soll den Posten des US-Geheimdienstkoordinators der US-Botschafter in Berlin, Grenell, übernehmen. Dauerhaft will Donald Trump nun den Abgeordneten …
Trump nominiert erneut Ratcliffe als Geheimdienstkoordinator

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.