Eigene Erfahrungen als Kind

Özdemir will keine türkischen Lehrer an deutschen Schulen

+
Cem Özdemir

Grünen-Chef Cem Özdemir will nicht, dass Lehrer aus der Türkei in Deutschland unterrichten - auch aufgrund eigener Erfahrungen als Kind.

Berlin - Er sei dagegen, dass "die autoritäre Weltsicht und das nationalistische Geschichtsverständnis" des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan "in deutschen Klassenzimmern verbreitet werden", sagte Özdemir der Wochenzeitung "Die Zeit" laut einer Vorabmeldung vom Mittwoch. 

Er habe als Kind selbst am Nachmittag Unterricht bei türkischen Lehrern gehabt. "Da habe ich vor allem gelernt, dass man besser keine Fragen stellt, nicht den Staat oder die Religion hinterfragt", sagte Özdemir. "Kinder sollen aber Fragen stellen, so viel sie wollen."

Dass der Parteivorsitzende der Grünen nichts von Lehrern an der Türkei an deutschen Schulen hält, hat er bereits vor Monaten in der ZDF-Talk-Sendung „Markus Lanz“ betont.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Anschlag auf Mobilität“: Hitzige Debatte um Tempolimit und Treibstoff

Eine Regierungskommission erarbeitet Klimaschutz-Maßnahmen für Deutschland. Verkehrsminister Andreas Scheuer ist mit den Ergebnissen unzufrieden, andere betonen den …
„Anschlag auf Mobilität“: Hitzige Debatte um Tempolimit und Treibstoff

Eigener Weg zwischen London und Dublin? „Mir ist das ein bisschen schleierhaft“

Die Abstimmung über den Brexit-Deal endete mit „No“. Am Montag möchte Theresa May im Parlament einen neuen Anlauf nehmen. Eine wichtige Rolle spielt auch die britische …
Eigener Weg zwischen London und Dublin? „Mir ist das ein bisschen schleierhaft“

Kältewelle auch in den USA - Trump wünscht sich „etwas von diesem altmodischen Klimawandel“

Donald Trump will einen Kompromiss im Haushaltsstreit eingehen. An der Grenzmauer will er aber festhalten. Die Demokraten lehnen den Vorschlag ab. Der News-Ticker.
Kältewelle auch in den USA - Trump wünscht sich „etwas von diesem altmodischen Klimawandel“

Geld aus der Schweiz auch an AfD-Landtagskandidaten

Nicht nur für Spendengeld an den Kreisverband von AfD-Fraktionschefin Weidel interessieren sich die Behörden - sondern auch für Zuwendungen für einen anderen …
Geld aus der Schweiz auch an AfD-Landtagskandidaten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.