119 Menschen profitieren davon

Laut Bericht: Millionen-Entschädigung für Opfer von Berliner Anschlag

+
Tatwaffe: Mit diesem Truck raste Anis Amri auf den Berliner Weihnachtsmarkt.

Opfer und Hinterbliebene des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt sind einem Bericht zufolge finanziell entschädigt worden. Nicht allen Anträgen wurde stattgegeben.

Düsseldorf - Opfer und Hinterbliebene des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz sind laut einem Zeitungsbericht mit insgesamt rund 1,54 Millionen Euro entschädigt worden. Die Rheinische Post berichtete in ihrer Dienstagsausgabe unter Berufung auf das Bundesjustizministerium, das Geld sei an insgesamt 119 Menschen gezahlt worden.

Amri-Sonderermittler bestätigt Akten-Manipulation

Dem Bericht zufolge wurden zwei Anträge abgelehnt, über zehn weitere sei noch nicht entschieden worden. Die Antragsteller seien bislang nicht im Zusammenhang mit dem Attentat vor neun Monaten registriert worden und hätten auch noch keine Belege dafür vorgelegt.

Chronologie: Vom Anschlag in Berlin zum Tod Amris in Mailand

Bei dem Attentat mit einem Lastwagen waren am 19. Dezember 2016 zwölf Menschen getötet worden, fast hundert weitere wurden verletzt.

Im Gedenken an die Opfer: Bei dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt waren zwölf Menschen ums Leben gekommen.

afp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zunahme von Messerattacken? Seehofer warnt vor „Weltuntergangsszenarien“

Der Sturzflug bei SPD und Union geht weiter. Die Grünen etablieren sich als zweitstärkste Kraft. Ober-Genossin Nahles gibt sich kämpferisch. Horst Seehofer warnt vor …
Zunahme von Messerattacken? Seehofer warnt vor „Weltuntergangsszenarien“

Donald Trump will Atomwaffen-Abkommen mit Russland aufkündigen

Weiterer Rückschlag für die Beziehungen zwischen Washington und Moskau: Die USA stehen nach den Worten von Präsident Donald Trump kurz vor dem Rückzug aus dem mit …
Donald Trump will Atomwaffen-Abkommen mit Russland aufkündigen

Nach historischer Pleite: Muss Bayerns SPD-Chefin Kohnen heute ihren Hut nehmen?

Nach der Landtagswahl in Bayern verhandeln die CSU und Freien Wählern über eine Koalition - und die Christsozialen streiten über ihre Wahlpleite. Wie geht es außerdem …
Nach historischer Pleite: Muss Bayerns SPD-Chefin Kohnen heute ihren Hut nehmen?

Vor der Wahl in Hessen: Schäfer-Gümbel fordert klarere Abgrenzung zu den Grünen

Kommt das GroKo-Ende in zwei Wochen nach der Hessen-Wahl? Alle Informationen finden Sie im News-Ticker zur Landtagswahl 2018 in Hessen.
Vor der Wahl in Hessen: Schäfer-Gümbel fordert klarere Abgrenzung zu den Grünen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.