„Fruchtbare Zusammenarbeit“

Palästinensische Polizei hilft israelischen Kollegen: Gestohlene Tora-Rollen wieder da

+
Sichergestellte Tora-Rollen

Diese schöne Meldung weckt Hoffnung auf ein friedvolles Zusammenleben im Heiligen Land: Die palästinensische und israelische Polizei arbeiteten nun zusammen in einem Fall. 

Tel Aviv - Palästinensische Polizisten haben ihren israelischen Kollegen dabei geholfen, fünf gestohlene Tora-Rollen im Westjordanland sicherzustellen. Die wertvollen Rollen seien am Donnerstagmorgen aus einer Synagoge im Tel Aviver Vorort Jaffa gestohlen worden, teilte eine israelische Polizeisprecherin am Sonntag mit.

Mithilfe gemeinsamer Ermittlungen und einer „fruchtbaren Zusammenarbeit“ der Sicherheitskräfte beider Seiten seien die Schriftrollen in der Stadt Hebron im südlichen Westjordanland gefunden worden, teilte die Sprecherin mit.

Nach blutigen Unruhen am Tempelberg in Jerusalem hatte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas im Juli offiziell die Sicherheitszusammenarbeit mit Israel ausgesetzt. Polizeikommandeur Dani Israel, der für den Kontakt mit den Palästinensern zuständig ist, sagte allerdings am Sonntag: „Die Rückführung der Tora-Rollen sind nur ein Beispiel von vielen für die Zusammenarbeit der israelischen und der palästinensischen Polizei in vielen Bereichen.“ 

Prächtig geschmückte Tora-Hüllen. 


Die Tora ist das heiligste Buch im Judentum und besteht aus den fünf Büchern Moses. Die handgeschriebene Rolle wird oft in einer prächtigen Hülle aufbewahrt und kostet üblicherweise mehrere Zehntausend Euro.

Lesen Sie auch: 

Versöhnung von Fatah und Hamas schreitet voran

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Australierin wegen mutmaßlicher IS-Finanzierung verhaftet

Weil sie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit einem fünfstelligen Betrag unterstützt haben soll, ist in Australien eine Frau verhaftet worden. Nun droht ihr eine …
Australierin wegen mutmaßlicher IS-Finanzierung verhaftet

Tiefensee: Schulz soll auf Ministeramt verzichten

Berlin (dpa) - Der designierte thüringische SPD-Vorsitzende Wolfgang Tiefensee hat Parteichef Martin Schulz aufgefordert, auf ein Ministeramt in einer möglichen großen …
Tiefensee: Schulz soll auf Ministeramt verzichten

Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten

Offiziell haben die Koalitionsverhandlungen noch nicht begonnen. Doch nach dem Votum des SPD-Parteitags ist klar: Die SPD-Spitze erwartet Bewegung von der Union. Gibt es …
Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten

"Shutdown" der US-Regierung beendet

Nach 69 Stunden ist der Stillstand der US-Regierung beendet. Die Demokraten haben ihren Widerstand aufgegeben, im Gegenzug wollen die Republikaner offen über die …
"Shutdown" der US-Regierung beendet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.