Pläne im Falle des Wahlsiegs

Von der Leyen will Verteidigungsministerin bleiben

+
Keine Spur von Amtsmüdigkeit: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Trotz teils massiver Kritik von der Opposition würde Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gerne ihr Amt weiterführen - vorausgesetzt die CDU gewinnt die Wahl.

Eckernförde - Ursula von der Leyen möchte im Falle eines Wahlsieges der Union bei der Bundestagswahl Verteidigungsministerin bleiben. „Es ist klar, dass, wenn ich gefragt würde, dieses Amt gerne weiter ausüben würde“, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag bei einem Besuch in Eckernförde in Schleswig-Holstein. Zunächst einmal müsse aber die Wahl gewonnen werden und sich die neue Regierung formieren.

Von der schrumpfenden zur wachsenden Armee

Von der Leyen verwies auf die aus ihrer Sicht positive Entwicklungen bei der Bundeswehr: die Trendwende von einer schrumpfenden zu einer wieder wachsenden Armee, die Auflösung des Materialstaus mit Aufträgen in Höhe von 30 Milliarden Euro und eine Trendwende bei den Finanzen. „Aber wir haben auch noch eine Strecke vor uns, das zu verstetigen.“ Als weitere Aufgaben nannte sie die Überarbeitung des Traditionserlasses sowie das zeitaufwendigere Thema „innere Führung heute“, das ein bis zwei Jahre in Anspruch nehmen dürfte.

Von der Leyen hatte zuletzt unter anderemwegen ihres Krisenmanagements in der Affäre um den rechtsextremen Oberleutnant Franco A. und den anhaltenden Problemen bei Rüstungsprojekten in der Kritik gestanden. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann bezeichnete die 58-Jährige als „schlechteste Verteidigungsministerin seit der deutschen Einheit“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Krim: Ex-Schüler zündete Bombe in Schul-Mensa - Verwirrung um Todesursache der Opfer - Zweiter Sprengsatz gefunden

Bei einer Explosion in einer Schule auf der Krim sind am Mittwoch mindestens 20 Menschen getötet worden. Der Täter war offenbar ein Ex-Schüler. Er erschoss seine opfer …
Krim: Ex-Schüler zündete Bombe in Schul-Mensa - Verwirrung um Todesursache der Opfer - Zweiter Sprengsatz gefunden

Tagesschau-Kommentator zieht drastischen Vergleich

Das Ergebnis der Landtagswahl 2018 in Bayern verändert nicht nur die politische Situation im Freistaat - sondern beeinflusst auch die Bundespolitik. ARD-Mann Thomas …
Tagesschau-Kommentator zieht drastischen Vergleich

Brückenteilzeit kommt

Teilzeit - aber nicht für immer: Diese Möglichkeit will die Koalition durch ein neues Gesetz erleichtern. Doch vor der Entscheidung im Bundestag gibt es Kritik.
Brückenteilzeit kommt

Fall Khashoggi: Suche in Konsulat beendet

Istanbul (dpa) - Türkische Ermittler haben die Suche nach Spuren des vermissten saudi-arabischen Regimekritikers Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat sowie in der …
Fall Khashoggi: Suche in Konsulat beendet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.