Eine mutige Entscheidung

Politisches Statement: Conchita Wurst tritt nicht in Großbritannien auf

+
Im Jahr 2014 sang sich Conchita Wurst mit dem Song „Rise Like A Phoenix“ in die Herzen der ESC-Fans. 

Die Pop-Sängerin Conchita Wurst hat spontan einen Auftritt im schottischen Edinburgh abgesagt - und sich damit für ihre syrischen Begleitmusiker und gegen die Fans entschieden.

Edinburgh - Conchita Wurst zeigt den britischen Behörden die kalte Schulter: Die österreichische Bühnen-Diva sagte am Freitag kurzfristig einen Auftritt in Edinburgh ab, weil ihre drei aus Syrien stammenden Begleitmusiker kein Visum für Großbritannien bekommen haben. In einem Facebook-Eintrag kritisierte Wurst die Entscheidung der britischen Behörden als "bedauerliche Tatsache". Die Absage tue ihr und ihren Musikern "sehr leid, weil wir uns auf den Auftritt gefreut hatten". 

Mit dieser Entscheidung beweist Conchita Wurst Rückgrat

Der Auftritt sollte eigentlich am Freitagabend auf dem Edinburgh International Festival stattfinden, das der Zusammenarbeit zwischen europäischen Künstlern und Migranten gewidmet ist. Conchita Wurst wollte dort mit dem Trio Basalt auftreten. Es besteht aus drei Syrern, die vor dem Bürgerkrieg nach Wien geflohen sind. 

Dass der Auftritt auf dem multikulturellen Festival ausgerechnet an einer Visaentscheidung scheiterte, stieß auch bei den Organisatoren in Edinburgh auf Kritik. "Die Symbolik dieser Entscheidung ist wirklich furchtbar", sagte Festival-Direktor Fergus Lineham zu AFP. "Gerade wegen der Zielsetzung des Projekt ist das besonders frustrierend." Das Festival wolle eigentlich zeigen, "wie unterschiedliche Menschen die kulturelle Geographie eines Ortes bereichern können".

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag das Wahlergebnis sowie Karten aus allen Wahlkreisen Deutschlands

Hier finden Sie am Sonntag das Ergebnis der Bundestagswahl und erfahren außerdem, was Prognosen und Hochrechnungen sagen. Zudem liefern wir Ihnen Daten und Karten aus …
Hier finden Sie am Sonntag das Wahlergebnis sowie Karten aus allen Wahlkreisen Deutschlands

Bundestagswahl: Neues Umfrage-Modell sieht AfD klar als dritte Kraft

Eine neue Umfrage zur Bundestagswahl 2017 sieht die AfD mit 11 Prozent leicht im Aufwind und auf dem dritten Platz. Zur aktuellen Prognose.
Bundestagswahl: Neues Umfrage-Modell sieht AfD klar als dritte Kraft

Sechste Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag

Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. Die Polizei nahm einen sechsten Verdächtigen fest.
Sechste Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag

Maas wirft Altmaier „Wahlkampfhilfe für die AfD“ vor

Kurz vor der Wahl sorgt der Umgang mit der AfD für Zoff im Bundeskabinett. Justizminister Heiko Maas hält dem Kollegen Peter Altmaier „Wahlhilfe“ für die Partei vor.
Maas wirft Altmaier „Wahlkampfhilfe für die AfD“ vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.