Getarnt als Geburtstags-Party

Polizei löst Feier von Rechten in Thüringen auf

Stressenhausen - Die Polizei hat eine als Geburtstagsfeier getarnte Veranstaltung von Rechten im Süden von Thüringen aufgelöst.

Etwa 50 Männer seien in der Nacht zum Sonntag in einem Gemeindehaus in Stressenhausen angetroffen worden, teilte die Polizei in Suhl mit. Einige von ihnen hätten mit freiem Oberkörper zu Musik der rechten Szene getanzt. Es seien auch „Heil Hitler“-Rufe zu hören gewesen. Nach Angaben der Polizei waren die Fenster zur Straßenseite mit Stoffbahnen und Fahnen abgehängt. Bei Durchsuchungen seien mehr als 100 CDs mit Titeln der rechten Szene gefunden worden. Alle Gäste hätten nach Aufnahme der Personalien einen Platzverweis erhalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Terrorverdacht nicht bestätigt: Syrer kommen frei

Terror-Entwarnung oder bisher unzureichende Erkenntnisse? Bei den Ermittlungen gegen sechs wegen Terrorverdachts festgenommene Syrer können Vorwürfe einer …
Terrorverdacht nicht bestätigt: Syrer kommen frei

Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien

Nach dem überraschenden Besuch des syrischen Machthabers Assad bei Putin sind die Erwartungen an einen Gipfel Russlands, der Türkei und des Irans hoch. In Sotschi wollen …
Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien

Nach Jamaika-Aus: Warum spricht eigentlich keiner über Artikel 81?

Nach dem Scheitern der Sondierungen weist Staatsrechtler Ulrich Battis auf einen kontroversen Artikel im Grundgesetz hin. Der weckt dunkle Erinnerungen.
Nach Jamaika-Aus: Warum spricht eigentlich keiner über Artikel 81?

Terrorverdacht nicht bestätigt - Syrer kommen frei

Der Verdacht der Anschlagsplanung gegen sechs in Deutschland festgenommene Syrer hat sich nicht erhärtet: Die Männer sollten daher am Mittwoch wieder freigelassen werden
Terrorverdacht nicht bestätigt - Syrer kommen frei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.