Neue Hoffnung in Istanbul

Staatsanwaltschaft will Freilassung von deutscher Journalistin Tolu - Reporter ausgeschlossen

+
Mesale Tolu sitzt seit mehr als sieben Monaten in türkischer Haft. 

Istanbul -Hoffnung für Mesale Tolu: Die Istanbuler Staatsanwaltschaft hat die Freilassung der deutschen Journalistin aus der Untersuchungshaft beantragt. Doch eine Entscheidung steht noch aus.

Istanbul - Das Gericht in der türkischen Metropole Istanbul hat sich zur Beratung über die Freilassung der deutschen Journalistin Mesale Tolu zurückgezogen. Das teilten am Montag Beobachter aus dem Gerichtssaal mit. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor die Freilassung Tolus und fünf weiterer inhaftierter Angeklagten in dem Verfahren beantragt.

Die meisten türkischen und deutschen Reporter waren bei dem zweiten Verhandlungstag in dem Verfahren zunächst ausgeschlossen worden. Als Grund gaben die Sicherheitskräfte im zentralen Gerichtsgebäude in Istanbul vor Verhandlungsbeginn am Montag an, der Saal sei voll. Größere Säle seien belegt.

Anklage: Mitgliedschaft in einer Terrororganisation

Als Beobachter im Verhandlungssaal nahmen die Linke-Abgeordnete Heike Hänsel, der deutsche Botschafter Martin Erdmann und der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff teil. Hänsel und Wallraff hatten vor Verhandlungsbeginn die Freilassung von Tolu aus der Untersuchungshaft gefordert.

Zum Auftakt des Verfahrens gegen Mesale Tolu hatte das Gericht es am 11. Oktober abgelehnt, die Deutsche bis zu einem Urteil in dem Verfahren auf freien Fuß zu setzen. Tolu und 17 türkischen Angeklagten wird Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen. Dabei soll es sich um die linksextreme MLKP handeln. Der aus Ulm stammenden Deutschen drohen nach Angaben ihrer Anwälte bis zu 20 Jahre Haft. Zum Auftakt des Verfahrens hatten Tolu und alle anderen Angeklagten die Vorwürfe zurückgewiesen. Sie fordern einen Freispruch in dem Verfahren.

Das könnte Sie auch interessieren: Schulz mahnt Türkei: Müssen Politik grundlegend ändern

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab

Nach dem knappen „Ja“ der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union verlieren die Sozialdemokraten einer Umfrage zufolge in der Bevölkerung weiter an Zustimmung.
Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab

Kurden gegen Türken: Massenschlägerei am Flughafen Hannover

Die türkische Militäroffensive gegen Kurden in Syrien wirkt sich auch auf Deutschland aus. In mehreren Städten protestierten am Montag hunderte kurdische Demonstranten, …
Kurden gegen Türken: Massenschlägerei am Flughafen Hannover

Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD

Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun sollen die GroKo-Verhandlungen zeitnah beginnen. Alle News im Ticker.
Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD

Türkei beschießt Kurdengebiete in Syrien und Irak - USA fordern „Zurückhaltung“

Die Türkei führt ihre Offensive gegen kurdische Stellungen weiter fort. Nun offenbar auch mit Luftschlägen im Nordirak.
Türkei beschießt Kurdengebiete in Syrien und Irak - USA fordern „Zurückhaltung“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.