Am Rande des „Seidenstraßen“-Gipfels

Putin und Xi besorgt über Raketentest Nordkoreas

+
Xi Jinping (re.) und Wladimir Putin auf der Gipfelkonferenz zur "Neuen Seidenstraße".

Peking - Die Präsidenten Chinas und Russlands, Xi Jinping und Wladimir Putin, haben sich besorgt über den neuen Raketenstart Nordkoreas gezeigt.

Am Rande des „Seidenstraßen“-Gipfels in Peking hätten beide Staatsoberhäupter am Sonntag ausführlich über den Raketenstart gesprochen, berichtete ein Kreml-Sprecher laut der Nachrichtenagentur Tass. 

Beide zeigten „übereinstimmend Sorge darüber, wie sich die Lage entwickelt und die Spannungen steigen“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Terror in Barcelona und Cambrils: Was wir wissen und was nicht

Ein weißer Lieferwagen rast auf der Flaniermeile Las Ramblas mitten in Barcelona in Passanten. Es gibt Tote und Verletzte, der Täter lässt den Wagen stehen und flüchtet …
Terror in Barcelona und Cambrils: Was wir wissen und was nicht

Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf

Geld allein entscheidet keine Wahl. Doch mit weniger Geld lässt sich schlechter wahlkämpfen - und mehr Geld hat die Union.
Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf

News-Ticker: Dritter Täter festgenommen - Drei Deutsche unter den Toten? 

In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen wurden verletzt, mindestens 13 starben. Die Polizei verhinderte in einem Badeort 100 …
News-Ticker: Dritter Täter festgenommen - Drei Deutsche unter den Toten? 

Bundestagswahl: Union hat Millionenvorteil im Wahlkampf

Geld allein entscheidet keine Wahl. Doch mit weniger Geld lässt sich schlechter wahlkämpfen - und mehr Geld hat die Union.
Bundestagswahl: Union hat Millionenvorteil im Wahlkampf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.