Rentenreform

Ramelow fordert mehr Gerechtigkeit bei Ost-Renten

+
Thüringens Ministerpräsident fordert mehr Gerechtigkeit bei den Renten für Frauen aus dem Osten. Foto: Martin Schutt

Vor Beginn der Sondierungsverhandlungen zwischen Union und SPD auf Bundesebene sprach sich der Linken-Politiker für eine Rentenreform aus.

Erfurt (dpa) - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat mehr Gerechtigkeit bei den Renten für Frauen aus dem Osten gefordert. Nach wie vor seien geschiedene DDR-Frauen schlechter gestellt, sagte er der "Thüringer Allgemeinen".

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, kündigte in der Zeitung an, in den Verhandlungen für eine Solidarrente und ein stabiles Rentenniveau streiten zu wollen. "Es geht darum, die speziellen Verhältnisse in Ostdeutschland zu berücksichtigen, beim Vermögen, beim Einkommen, bei den Chancen für gleichwertige Lebensverhältnisse", sagte der Thüringer SPD-Bundestagsabgeordnete.

Thürigens CDU-Landeschef Mike Mohring sagte dem Blatt, er sehe in der Rentenfrage genügend Gemeinsamkeiten von CDU und CSU mit der SPD. "Eine umfassende Rentenreform ist eine Idee, hinter der sich alle drei Parteien versammeln können."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Asyl-Streit: „Eine Absurdität“ - Polizisten rügen große Lücke in Seehofers Plan

Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asyl-Streit: „Eine Absurdität“ - Polizisten rügen große Lücke in Seehofers Plan

USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert

Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen …
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert

"Wir sind bereit": Kanadas Parlament legalisiert Cannabis

Schon im Wahlkampf hatte Kanadas liberaler Premierminister Trudeau die Legalisierung von Cannabis versprochen. Jetzt ist die letzte parlamentarische Hürde genommen. …
"Wir sind bereit": Kanadas Parlament legalisiert Cannabis

Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No

Die Zeit ist knapp. Am Wochenende will Kanzlerin Merkel ausloten, mit wem sie bilaterale Abkommen zur Migration erreichen kann. Eines der wichtigsten Länder dabei stellt …
Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.