Bundestagswahl

Rekord an Briefwählern bei der Bundestagswahl erwartet

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Der Anteil der Briefwähler bei der Bundestagswahl steuert auf einen Rekord zu. Fast alle Bundesländer melden einen Anstieg der Nachfrage nach Briefwahl-Unterlagen, zumindest in den größten Städten, wie eine deutschlandweite dpa-Umfrage ergab.

Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren hatte fast jeder Vierte (24,3 Prozent) von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, vor dem Wahltag per Brief sein Kreuz zu machen. Wahlforscher rechnen ebenfalls mit einer Zunahme der Briefwähler. "Alle Zeichen deuten darauf hin", sagte Politikwissenschaftler Thorsten Faas von der Universität Mainz am Mittwoch.

Im bevölkerungsstärksten Bundesland Nordrhein-Westfalen melden viele Städte eine so hohe Nachfrage an Briefwahl-Unterlagen wie nie zuvor. Am stärksten zeigt sich der Trend in Aachen, wo nach Angaben der Kommune schon fast jeder Dritte sein Kreuz gemacht hat. In Berlin wurden bereits 662.000 Wahlscheine ausgestellt. Das entspricht einem Anteil von 26,4 Prozent der Wahlberechtigten und ist ein Rekord. In vielen bayerischen Städten gibt es ebenfalls ein Plus, in der Landeshauptstadt München haben mehr als 35 Prozent einen Wahlschein beantragt. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart sind es rund 28 Prozent.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Held oder Totengräber? Darum glaubt ein Experte nicht an einen „Kanzler-Killer“ Kühnert

Hoffnungträger oder Hasardeur? Bei „Maybrit Illner“ dreht sich alles um den SPD-Rebellen Kevin Kühnert. Ein Experte teilt Kühnerts Kritikpunkte - und warnt den Juso …
Held oder Totengräber? Darum glaubt ein Experte nicht an einen „Kanzler-Killer“ Kühnert

Union will Familiennachzug weiter aussetzen

Die Union plädiert für eine "humanitäre und zugleich verantwortungsvolle Zuwanderungspolitik". Allerdings versteht darunter jede Bundestagsfraktion etwas anderes, wie …
Union will Familiennachzug weiter aussetzen

Tiefschlag vor Parteitag: SPD fällt in ZDF-Umfrage auf Minusrekord

Die Sozialdemokraten haben vor ihrem Sonderparteitag zu Verhandlungen über eine große Koalition einer neuen Umfrage zufolge ein Rekordtief in der Wählergunst erreicht. …
Tiefschlag vor Parteitag: SPD fällt in ZDF-Umfrage auf Minusrekord

Bundestag bricht Sitzung wegen Beschlussunfähigkeit ab

Die AfD werde die etablierten Parteien im Bundestag "jagen", hat Fraktionschef Gauland angedroht. Am späten Donnerstagabend gab es eine Kostprobe.
Bundestag bricht Sitzung wegen Beschlussunfähigkeit ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.