Unsaubere Buchhaltung

Sachsen-Anhalt-AfD will Bundestagsabgeordneten ausschließen

Frank Pasemann beim AfD-Landesparteitag Sachsen-Anhalt.
+
Frank Pasemann beim AfD-Landesparteitag Sachsen-Anhalt.

Die sachsen-anhaltische AfD will den Magdeburger Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann aus der Partei ausschließen lassen.

Magdeburg - Die sachsen-anhaltische AfD will den Magdeburger Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann aus der Partei ausschließen lassen. Der Bundesvorstand wird „dringend gebeten“, ein entsprechendes Verfahren gegen den 58-Jährigen einzuleiten, beschloss der AfD-Landesvorstand am Montagabend nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur.

Sieben Mitglieder votierten für den Antrag, sechs dagegen. Zuvor hatte die „Magdeburger Volksstimme“ (online) über den Vorstoß berichtet. Begründet wird der Antrag damit, dass Pasemann der Partei vorsätzlich und wiederholt geschadet habe.

Pasemann spricht von Kampagne

Hintergrund sollen verschiedene Vorwürfe sein. So hatte Pasemann im Sommer seinen Posten als Landesschatzmeister verloren, nachdem ihm zwei Rechnungsprüfer eine unsaubere Buchhaltung vorgeworfen hatten. Der Magdeburger ist derzeit stellvertretender Bundesschatzmeister der AfD.

Beim jetzigen Antrag handele es sich um eine Kampagne, um ihn „aus dem Bundesvorstand zu schießen“, sagte Pasemann der „Volksstimme“. Für weitere Stellungnahmen waren er und Landeschef Martin Reichardt zunächst nicht zu erreichen.

Erst vor zwei Wochen hatte der Bundesvorstand wegen rechtsradikaler Äußerungen zwei Ausschlussverfahren gegen AfD-Mitglieder aus Sachsen-Anhalt beschlossen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Job für Nahles: Ex-SPD-Chefin feiert überraschendes Politik-Comeback - Ungewohnte Position

Nach ihrem Rücktritts-Debakel war es ein Jahr lang ziemlich still um Andrea Nahles (SPD) - doch gibt es Neuigkeiten über ihren weiteren Werdegang.
Neuer Job für Nahles: Ex-SPD-Chefin feiert überraschendes Politik-Comeback - Ungewohnte Position

„Unhaltbarer“ Corona-Zustand: Grüne wettern in offenem Brief gegen Seehofer - „Immense psychologische Schäden“

Fernbeziehungen mit einem Partner in einem Drittstaat sind wegen der Corona-Einreisebeschränkungen problematisch. Bei Seehofer stoßen die Paare auf taube Ohren.
„Unhaltbarer“ Corona-Zustand: Grüne wettern in offenem Brief gegen Seehofer - „Immense psychologische Schäden“

Biden kritisiert Trump und verspricht Millionen Jobs

Joe Biden lässt kein gutes Haar an Donald Trump. Der US-Wahlkampf gewinnt nach einer Corona-Pause knapp vier Monate vor der Wahl deutlich an Fahrt. Biden verspricht den …
Biden kritisiert Trump und verspricht Millionen Jobs

Sinneswandel: Johnson deutet striktere Maskenpflicht an

London (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson hat am Freitag eine Ausweitung der Maskenpflicht in seinem Land angedeutet. "Ich glaube wir müssen strikter …
Sinneswandel: Johnson deutet striktere Maskenpflicht an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.