Gesellschaft

Schweizer bei Volksabstimmung deutlich für die Ehe für alle

Volksabstimmung über die „Ehe für alle“
+
Bunte Luftballons hängen in einem Lokal der Befürworter für eine „Ehe für alle“ in Bern.

Kritiker hatten noch versucht, mit dem vermeintlichen Wohl der Kinder Stimmung gegen die Ehe für alle zu machen. Doch die Schweizerinnen und Schweizer haben anders entschieden.

Bern - Als eines der Schlusslichter in Westeuropa erlaubt die Schweiz nun auch die Ehe für alle. Der Vorstoß von Kritikern, die dies verhindern wollten, ist am Sonntag bei einer Volksabstimmung deutlich gescheitert.

Nach Auszählung der Stimmen aus allen 26 Kantonen waren 64,1 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die Zulassung der Eheschließung von lesbischen und schwulen Paaren, wie die Tabelle des Schweizer Fernsehens SRF zeigte.

Die Gesetzesänderung war schon beschlossen, aber wegen der Abstimmung auf Eis gelegt. Wann die Gesetzesänderung in Kraft tritt, muss die Regierung nun noch festlegen.

Stimmungsmache mit weinenden Kindern

Die Gegner hatten vergeblich versucht, mit Fotos von weinenden Kindern Stimmung zu machen. Es gehe nicht nur um die Paare, sondern auch das Wohl der Kinder. Sie behaupteten ohne wissenschaftliche Grundlage, dass Kinder es in sogenannten Regenbogenfamilien schwer hätten. Ihnen geht es besonders gegen den Strich, dass diese Paare nun Kinder adoptieren dürfen und lesbische Frauen Zugang zur Samenspende haben.

Abgestimmt wurde auch über eine Initiative der Jungsozialisten, die die Reichsten im Land bei der Kapitalbesteuerung stärker zur Kasse bitten wollten. Bei der Abstimmung gab es nach Auszählung der Stimmen in 19 der 26 Kantone 64,9 Prozent Nein-Stimmen. dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hartz und Energie-Kosten: Grüne und SPD erhöhen jetzt Ampel-Druck auf die FDP - „Kann nicht warten“
Politik

Hartz und Energie-Kosten: Grüne und SPD erhöhen jetzt Ampel-Druck auf die FDP - „Kann nicht warten“

Erst im Dezember soll die Ampel-Koalition stehen. Doch CDU und CSU hinterlassen schon jetzt ungelöste Corona-Aufgaben - zumindest die Grünen machen sich zum Kaltstart …
Hartz und Energie-Kosten: Grüne und SPD erhöhen jetzt Ampel-Druck auf die FDP - „Kann nicht warten“
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
Politik

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Seit 2017 leitete sie die Redaktion des „Auslandsjournal“, nun ist Katrin Helwich mit gerade einmal 45 Jahren überraschend verstorben. Das ZDF trauert.
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
Merkel besorgt über Türkei-Eklat – Lira rauscht in den Keller, eigene Minister offenbar gegen Erdogan-Plan
Politik

Merkel besorgt über Türkei-Eklat – Lira rauscht in den Keller, eigene Minister offenbar gegen Erdogan-Plan

Recep Tayyip Erdogan scheint den maximalen diplomatischen Eklat zu risikieren. Die Lira fällt, sogar Präsidenten-Vertraute sind besorgt. Ebenso wie Kanzlerin Angela …
Merkel besorgt über Türkei-Eklat – Lira rauscht in den Keller, eigene Minister offenbar gegen Erdogan-Plan
Anita Krüger führt weiter die Senioren-Union
Politik

Anita Krüger führt weiter die Senioren-Union

Werra-Meißner. Anita Krüger bleibt als Kreisvorsitzende der Senioren-Union zwei weitere Jahre im Amt. Bei ihrer Mitgliederversammlung wählten die C
Anita Krüger führt weiter die Senioren-Union

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.