Was sagen CDU, SPD, Grüne und Co?

Tempolimit bei der Bundestagswahl 2021: Welche Parteien dafür sind 

Ein Mitarbeiter des Straßenverkehrsamtes schraubt auf einer Autobahn ein Schild für das Tempolimit 130 an.
+
Ein Tempolimit von 130 Kilometern auf deutschen Autobahnen? Welche Parteien sind dafür, welche dagegen?

Ein großes Thema bei der Bundestagswahl 2021 ist der Verkehr der Zukunft. Neben E-Mobilität könnte das auch ein Tempolimit von 130 km/h auf den deutschen Autobahnen bedeuten. Bei welchen Parteien würde die Beschränkung durchgesetzt werden?

Am Sonntag (26. September) steht die Bundestagswahl 2021 an. Ein Thema, worüber die Meinungen deutlich auseinanderklaffen, ist das Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen. Die einen halten es für blinden Aktionismus, die anderen für eine dringend notwendige Klimaschutzmaßnahmen.
RUHR24* hat zusammengefasst, welche Parteien für ein Tempolimit sind und welche Parteien eine Geschwindigkeitsbegrenzung ablehnen.

Drei Parteien sprechen sich deutlich dafür aus und argumentieren für Klimaschutz und mehr Sicherheit auf den Straßen. Die anderen drei der großen Parteien sind dagegen und wollen die Verkehrswende mit Innovation vorantreiben. Ob das Tempolimit tatsächlich kommt, bleibt abzuwarten und ist stark davon abhängig, welche Partei am Sonntag bei der Bundestagswahl das Rennen macht und welche Koalition sich am Ende bilden wird. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
Politik

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Seit 2017 leitete sie die Redaktion des „Auslandsjournal“, nun ist Katrin Helwich mit gerade einmal 45 Jahren überraschend verstorben. Das ZDF trauert.
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.