Ein Schild weist darauf hin

Tod von Helmut Kohl: Nun überwacht eine Videokamera sein Grab

Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
1 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
2 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
3 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
4 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.

Zwei Sicherheitsleute standen bisher am Grab des kürzlich verstorbenen Alt-Bundeskanzler Kohl. Nun sollen die beiden abgezogen werden. Die Überwachung übernimmt nun eine Kamera.

Speyer - Auf das Grab von Altkanzler Helmut Kohl in Speyer ist neuerdings eine Videokamera gerichtet. Hintergrund ist offensichtlich die Furcht, das Grab könnte verunstaltet werden. Die Kamera sei am Donnerstag im Auftrag von Kohls Witwe Maike Kohl-Richter in einem Baum montiert worden, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung am Freitag auf Anfrage. Sobald die Kamera übertrage, würden zwei im Auftrag von Kohl-Richter am Grab postierte Sicherheitsleute abgezogen. Ein Schild am Zaun weist bereits seit Wochenbeginn auf die Videoübertragung hin.

Kohl war am 16. Juni gestorben. Er wurde auf dem Friedhof des Speyerer Domkapitels beigesetzt.

Weitere Informationen finden Sie bei ludwigshafen24.de*

dpa


ludwigshafen24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zehntausende demonstrieren in München gegen „verantwortungslose“ CSU-Politik

Die Polizei spricht von mindestens 25.000 Demonstranten. Die „Politik der Angst“ der CSU trieb am Sonntag zehntausende Menschen auf Münchens Straßen, die dagegen ein …
Zehntausende demonstrieren in München gegen „verantwortungslose“ CSU-Politik

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme hat im Bürgerkrieg mehr als 100.000 Menschen gerettet. Jetzt waren ihre Mitarbeiter selbst auf Hilfe angewiesen. Nach ihrer …
Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

Seit mehr als sechs Jahren lebt Wikileaks-Gründer Julian Assange in Ecuadors Botschaft in London. Doch angeblich will das Land ihm nun die schützende Hand entziehen. …
Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

Neuer Brexit-Minister will britische Schulden an EU nur zahlen, wenn...

Dominic Raab knüpft die Begleichung der Schlussrechnung (die Briten schulden der EU noch 44 Milliarden Euro nach ihrem Austritt) an Bedingungen: Er will nur zahlen, wenn …
Neuer Brexit-Minister will britische Schulden an EU nur zahlen, wenn...

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.