Israel

Toter und Verletzte bei Anschlag in Jerusalem

Anschlag in Jerusalem
+
Israelische Polizeibeamte versammeln sich in der Nähe des Ortes des Anschlags in der Jerusalemer Altstadt.

In der Altstadt von Jerusalem hat es einen Anschlag gegeben. Der Angreifer wurde nach Angaben der Polizei getötet. Es gibt ein Todesopfer und weitere Verletzte.

Jerusalem - Bei einem Anschlag in der Altstadt von Jerusalem sind am Sonntag nach Krankenhausangaben ein Israeli getötet und drei weitere verletzt worden.

Ein palästinensischer Angreifer eröffnete nach Polizeiangaben das Feuer. Der Attentäter wurde nach Angaben eines Polizeisprechers von Sicherheitskräften erschossen. Neben einem Gewehr habe er auch ein Messer bei sich gehabt.

Nach Angaben von Sanitätern wurden bei dem Vorfall in der Nähe des Tempelbergs vier Männer verletzt, einer von ihnen starb später im Krankenhaus. Zwei der Verletzten sind Polizisten.

Nach palästinensischen Angaben handelte es sich bei dem Angreifer um einen 42 Jahre alten Religionslehrer aus dem arabisch geprägten Ostteil Jerusalems. Israels Minister für innere Sicherheit, Omer Bar-Lev, teilte am Sonntag mit, der Angreifer sei Mitglied der islamistischen Palästinenserorganisation Hamas gewesen.

Ein Sprecher der im Gazastreifen herrschenden Hamas begrüßte den Anschlag in Jerusalem. „Diese heilige Stadt wird weiter kämpfen, bis zur Vertreibung des fremden Besatzers, und wird sich der verhassten Realität der Besatzung nicht unterwerfen.“

Der Tempelberg (Al-Haram al-Scharif) mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee ist die drittheiligste Stätte im Islam. Sie ist aber auch Juden heilig, weil dort früher zwei jüdische Tempel standen. Es kommt im Bereich der streng bewachten Anlage immer wieder zu gewaltsamen Vorfällen. dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nord Stream 2: Scholz verschärft plötzlich den Ton gegenüber Putin – und begibt sich auf dünnes Eis
Politik

Nord Stream 2: Scholz verschärft plötzlich den Ton gegenüber Putin – und begibt sich auf dünnes Eis

Olaf Scholz vermied bisher ein Rütteln an Nord Stream 2 - eines der wenigen Druckmittel, die der Westen im Ukraine-Russland-Konflikt hat. Jetzt änderte Scholz den Ton …
Nord Stream 2: Scholz verschärft plötzlich den Ton gegenüber Putin – und begibt sich auf dünnes Eis
Regel-Lockerungen? Kanzler Scholz wird vor Corona-Gipfel deutlich
Politik

Regel-Lockerungen? Kanzler Scholz wird vor Corona-Gipfel deutlich

Am Montag (24. Januar) kommt es zum ersten Corona-Gipfel im neuen Jahr, auf dem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit den Ministerpräsidenten über weitere Maßnahmen berät.
Regel-Lockerungen? Kanzler Scholz wird vor Corona-Gipfel deutlich
Krawalle bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel
Politik

Krawalle bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel

In Brüssel gehen Zehntausende Menschen gegen die Coronaregeln auf die Straße. Es kommt zu Krawallen. Die Polizei ist mit Wasserwerfern und Tränengas im Einsatz.
Krawalle bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel
Ukraine-Konflikt: Scholz weist Forderung Russlands zurück
Politik

Ukraine-Konflikt: Scholz weist Forderung Russlands zurück

Im Konflikt mit Russland haben Großbritannien und die USA die Ukraine mit Waffen unterstützt. Deutschland verhält sich zurückhaltend - und wird heftig kritisiert.
Ukraine-Konflikt: Scholz weist Forderung Russlands zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.