Spahn kündigte Gesetzesentwurf an

Transidente Grünen-Politikerin Tessa Ganserer fordert Verbot der „Homoheilung“

+
Tessa Ganserer (Grüne), die einzige transidente Landtagsabgeordnete in Deutschland, forderte am Donnerstag ein Verbot von Therapien für homosexuelle und transsexuelle Menschen. (Symbolbild)

Die Grünen-Politikerin Tessa Ganserer forderte im bayerischen Landtag, Therapien für homosexuelle und transsexuelle Menschen bundesweit zu verbieten. In Bayern gebe es immer noch Ärzte, die solche Therapien anbieten würden. 

München - Deutschlands einzige transidente Landtagsabgeordnete Tessa Ganserer (Grüne) fordert ein bundesweites Verbot von Therapien für homosexuelle und transsexuelle Menschen. „Homosexualität und Transidentität sind keine Krankheiten und deshalb auch nicht therapierbar“, sagte die queerpolitische Sprecherin der Grünen im bayerischen Landtag am Donnerstag in München. Dennoch gebe es in Bayern Ärzte, die weiterhin sogenannte Reparativ- oder Konversionstherapien anböten. „Da solche Zwangstherapien nicht selten in den Suizid der betroffenen Kinder und Jugendlichen münden, müssen sie endlich verboten werden.“

Ganserer forderte die Staatsregierung zu einem bayerischen Vorstoß für ein bundesweites Verbot der „Homoheilung“ auf: „Dieser kindeswohlgefährdende Hokuspokus muss endgültig gestoppt werden und darf sich auch nicht im Verborgenen fortsetzen.“ Jeder Mensch habe das Recht auf eine selbstbestimmte Geschlechtsidentität und dürfe deshalb nicht als psychisch krank stigmatisiert werden, sagte Ganserer, die auch zu den Kritikern des aktuellen Reform-Entwurfs zum Transsexuellengesetz (TSG) zählt.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kündigte einen Gesetzesentwurf gegen Konversionstherapien an

Die Landtags-Grünen fordern daher in einem entsprechenden Antrag Rückenwind aus Bayern für die Therapieverbots-Initiativen der Länder Hessen und Bremen sowie Unterstützung für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der ein Gesetzentwurf gegen sogenannte Konversionstherapien angekündigt hat. „Homosexualität ist keine Krankheit, und deswegen ist sie auch nicht therapiebedürftig“, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor knapp zwei Wochen der „tageszeitung“.

Auch interessant: Tessa Ganserer ist die erste Transfrau im Landtag

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Das ist jetzt das Niveau albanischer Hütchenspieler“ - Lanz sorgt für Eklat

Markus Lanz sorgt für einen Aufreger. Der Moderator vergleicht Andreas Scheuer (CSU) mit „albanischen Hütchenspielern“.
„Das ist jetzt das Niveau albanischer Hütchenspieler“ - Lanz sorgt für Eklat

Brexit-Abkommen: Kommissionspräsidentin von der Leyen hat jetzt schon unterschrieben

Der Brexit steht unmittelbar bevor. Wenige Tage vor dem Ausscheiden aus der EU kümmern sich viele Länder um künftige Handelsbeziehungen zu Großbritannien. Ganz vorne mit …
Brexit-Abkommen: Kommissionspräsidentin von der Leyen hat jetzt schon unterschrieben

Demokraten untermauern Vorwürfe gegen Trump

Muss US-Präsident Trump des Amtes enthoben werden? Die Demokraten bemühen sich darum, die Republikaner im Senat davon zu überzeugen. Nichts deutet bislang darauf hin, …
Demokraten untermauern Vorwürfe gegen Trump

Merkel besucht Erdogan - „Geheimbericht“ enthüllt dramatische Details zur Flüchtlingslage

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Freitag zu Gast bei Erdogan. Kurz vor ihrem Besuch wird ein „Geheimdokument“ öffentlich. 
Merkel besucht Erdogan - „Geheimbericht“ enthüllt dramatische Details zur Flüchtlingslage

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.