Tagung der ENF am Samstag

Kundgebung gegen Rechtspopulisten: Auch Gabriel wird protestieren

+
Sigmar Gabriel kommt zur Protestkundgebung gegen die ENF.

Koblenz - Die Rechtspopulisten aus Europa treten am Samstag erstmals gemeinsam in Deutschland auf. Dagegen protestiert ein breites Bündnis. Auch SPD-Chef Gabriel will kommen.

SPD-Chef Sigmar Gabriel kommt zur Protestkundgebung gegen die Tagung der rechtspopulistischen ENF-Fraktion des Europaparlaments an diesem Samstag in Koblenz. Das teilte die Pressestelle des SPD-Parteivorstands am Freitag in Berlin mit. Geplant ist nach bisherigen Angaben nicht, dass Gabriel eine Rede bei der Kundgebung des Bündnisses „Koblenz bleibt bunt“ halten wird, zu dem DGB, SPD und andere aufgerufen haben. Als Hauptrednerin ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) vorgesehen.

Bei dem Kongress der ENF-Fraktion treten AfD-Chefin Frauke Petry und die Präsidentschaftskandidatin der rechtsextremen französischen Partei Front National, Marine Le Pen, erstmals gemeinsam in Deutschland auf. Erwartet werden rund 1000 Teilnehmer, mindestens 1000 Gegendemonstranten und mehr als 1000 Polizisten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gericht will von diesen Terror-Verdächtigen Hintergründe wissen

Polizei bestätigt: Beide Hauptverdächtige der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Vier mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle mussten vor Gericht erscheinen. Alle …
Gericht will von diesen Terror-Verdächtigen Hintergründe wissen

Deutscher Botschafter besucht inhaftierten Deniz Yücel

Wichtiger Tag für zwei der inhaftierten Deutschen in der Türkei: Deniz Yücel erhält Besuch vom deutschen Botschafter. Bei Mesale Tolu steht Haftprüfung an.
Deutscher Botschafter besucht inhaftierten Deniz Yücel

Bekannter Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht

Kanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel hatten sich bei Besuchen in Peking von Jiang Tianyong über die Menschenrechtslage in China aufklären lassen. Jetzt droht dem …
Bekannter Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht

Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen

Seit fast 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Die Erfolge sind umstritten. Donald Trump war einst ein scharfer Kritiker des Einsatzes. "Wir werden Terroristen …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.