Tagung der ENF am Samstag

Kundgebung gegen Rechtspopulisten: Auch Gabriel wird protestieren

+
Sigmar Gabriel kommt zur Protestkundgebung gegen die ENF.

Koblenz - Die Rechtspopulisten aus Europa treten am Samstag erstmals gemeinsam in Deutschland auf. Dagegen protestiert ein breites Bündnis. Auch SPD-Chef Gabriel will kommen.

SPD-Chef Sigmar Gabriel kommt zur Protestkundgebung gegen die Tagung der rechtspopulistischen ENF-Fraktion des Europaparlaments an diesem Samstag in Koblenz. Das teilte die Pressestelle des SPD-Parteivorstands am Freitag in Berlin mit. Geplant ist nach bisherigen Angaben nicht, dass Gabriel eine Rede bei der Kundgebung des Bündnisses „Koblenz bleibt bunt“ halten wird, zu dem DGB, SPD und andere aufgerufen haben. Als Hauptrednerin ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) vorgesehen.

Bei dem Kongress der ENF-Fraktion treten AfD-Chefin Frauke Petry und die Präsidentschaftskandidatin der rechtsextremen französischen Partei Front National, Marine Le Pen, erstmals gemeinsam in Deutschland auf. Erwartet werden rund 1000 Teilnehmer, mindestens 1000 Gegendemonstranten und mehr als 1000 Polizisten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft am Donnerstag ab

Die Zeitumstellung ist ein ständiger Streitpunkt. Sollen wir also die Sommerzeit abschaffen? Eine Umfrage der EU will genau das von den Bürgern wissen. Eine Million …
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft am Donnerstag ab

Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - USA bleiben hart

Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - USA bleiben hart

Insiderin vermutet: So will Melania Trump ihren Donald bestrafen

Omarosa Manigault Newman hat ein Enthüllungsbuch über ihren Ex-Chef Donald Trump geschrieben. Im Streit soll der Präsident eine rassistische Äußerung gemacht haben. …
Insiderin vermutet: So will Melania Trump ihren Donald bestrafen

Ungewöhnlicher Job für Ex-First-Lady Bettina Wulff 

Bettina Wulff hat einen neuen Job. Mit einem Engagement der ehemaligen First Lady in dieser Sparte hat man wohl nicht gerechnet. 
Ungewöhnlicher Job für Ex-First-Lady Bettina Wulff 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.