Mit oder ohne Mitt

Trump-Beraterin warnt vor Romney als Außenminister

+
Mitt Romney verschwindet nach dem „Außenminister-Casting“ bei Donald Trump.

Washington - In der Diskussion über die Regierungsbildung in den USA hat sich eine enge Beraterin Trumps klar gegen Mitt Romney als Kandidaten für das Außenamt ausgesprochen. Zu tief seien die hinterlassenen Wunden aus dem Wahlkampf.

Der ehemalige Gouverneur von Massachusetts habe im Wahlkampf „getan, was er konnte, um Donald Trump zu schaden“, sagte Kellyanne Conway in der ABC-Sendung „This Week“ am Sonntag (Ortszeit).

Kellyanne Conway (re.).

„Wir sind alle für Einheit in der Partei. Aber ich denke nicht, dass wir dafür mit dem Posten des Außenministers bezahlen müssen“, sagte Conway. Sie werde Trumps Entscheidung aber in jedem Fall respektieren. „Es gibt nur einen, der sein Kabinett auswählen wird, und das ist der gewählte Präsident Donald Trump.“

Neben dem ehemaligen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner Romney (69), stehen auch Rudy Giuliani (72, Ex-Bürgermeister von New York), David Petraeus (64, Ex-CIA-Direktor), John Bolton (68, Ex-UN-Botschafter) und Bob Corker (64, Senator von Tennessee) als mögliche Außenminister zur Debatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trump empfängt Erdogan trotz Streits betont freundlich

Das Verhältnis zwischen den USA und der Türkei ist angespannt. Doch US-Präsident Trump begrüßt seinen türkischen Kollegen Erdogan betont herzlich im Weißen Haus. Die …
Trump empfängt Erdogan trotz Streits betont freundlich

Kuriose Szene: Angela Merkel stoppt während Rede abrupt - und fordert Applaus

Das hatte sich Angela Merkel anders vorgestellt: Bei einer Rede in Berlin auf dem Deutschen Arbeitgebertag spricht die Bundeskanzlerin über die Entwicklung Deutschlands. …
Kuriose Szene: Angela Merkel stoppt während Rede abrupt - und fordert Applaus

Campino hat eindeutige Meinung zu Greta und Schulschwänzern: „Wer damit ein Problem bekommt ...“

„Tote-Hosen“-Sänger Campino hat sich zu der Klimabewegung Fridays for Future rund um Greta Thunberg geäußert - und auch zu den Schulschwänzern seine Meinung abgegeben.
Campino hat eindeutige Meinung zu Greta und Schulschwänzern: „Wer damit ein Problem bekommt ...“

Niederlande: Rechtsliberale Regierungspartei führt radikales Tempolimit ein - Vorbild für Deutschland?

Die Rechtsliberale Regierungspartei in der Niederlande senkt das Tempo auf Autobahnen auf 100 km/h. Ministerpräsident Mark Rutte spricht von einer  „beschissenen …
Niederlande: Rechtsliberale Regierungspartei führt radikales Tempolimit ein - Vorbild für Deutschland?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.