„Teilt es nicht“

Warum Donald Trump angeblich wollte, dass ein Bild von ihm aus dem Internet gelöscht wird

Donald Trump hat schlechte Laune
+
Donald Trump hat schlechte Laune

Donald Trump wollte angeblich ein Foto von ihm aus dem Internet löschen lassen, denn seine Haare waren alles andere als Vorteilhaft zu sehen - so reagierten die User.

Washington D.C. - „Donald Trump will, dass dieses Bild wieder aus dem Internet entfernt wird“, schreibt ein Reddit-User - und fügt ironisch hinzu: „Teilt es nicht!“

Ob der US-Präsident wirklich etwas gegen das Foto hat, ist nicht herauszufinden. Der Kniff aber funktionierte: Selbstverständlich wurde das unvorteilhafte Foto in der Folge massenhaft geteilt und kommentiert. Beispielsweise mit den Worten: „Du meinst, Trump will dieses Bild aus dem Internet löschen lassen? Dann verbreiten wir es lieber gar nicht erst weiter!“

Fordert Donald Trump die Löschung eines Fotos? Netzgemeinde spart nicht mit Häme

Das Bild, das dieser Tage kursiert, hat es jedenfalls in sich: Die Aufnahme im Wind offenbart das durchaus schüttere Haar des 73-Jährigen. Bissige Kommentare und spöttische Witze spart sich die Netz-Gemeinde dabei wie gewohnt nicht. Vergleiche mit dem Superman-Schurken Lex Luthor folgen prompt, sind aber nicht die fiesesten Spötteleien. 

Ob Trump nur ein einziges, langes Haar auf dem Kopf trage, das er sich ums Haupt wickelt, fragt einer. Und bekommt die Antwort: „Ja, und es war jahrelang viel zu eng, was den Hirnschaden erklärt.“

„Die Frisur ist in Wahrheit ein Vertreter einer Gedanken-fressenden Alienspezies. Und jetzt will es weg. Einfach nur weg“, spaßt ein anderer ob der aufstehenden Haare. Im Gegensatz zu derlei Witzen wirkt der Vergleich mit Otto Waalkes harmlos. 

Einen speziellen Kampf führt Trump aktuell im Weißen Haus - er will sich mit einem ganz neuen Weg gegen „Fake News“ wehren. 

Lesen Sie auch: Trump ärgert Kind bei Halloween-Empfang - Frau muss einschreiten

Unvorteilhaftes Foto von Donald Trump: User hatte etwas nachgeholfen

Dass Trump die Löschung der Aufnahme fordert, ist nicht bestätigt, wäre aber nachvollziehbar. Vor allem, wenn man weiß, dass es sich um ein bearbeitetes Foto handelt. Im Original ist der lichte Haaransatz schon deutlich zu erkennen, für seinen Post hatte der Reddit-Poster allerdings noch einmal nachgearbeitet. 

Der Windstoß war tatsächlich nicht gerade zärtlich zum dünnen Haar des US-Präsidenten. Trotzdem gibt es einen kleinen Grund zur Freude für den US-Präsidenten: Das Ursprungsbild widerlegt ein Gerücht, das er seit Jahren immer wieder bestreiten muss: Ganz augenscheinlich trägt er kein Toupet auf dem Kopf. 

Heftig auf Twitter ausgeteilt hat Trump aktuell nach einem Gespräch mit seiner demokratischen Gegenspielerin Nancy Pelosi: „Sie ist eine sehr kranke Person!“

Video: Geheimnis um Donald Trumps Haare gelüftet

Die Internet-User sind selten gnädig zu Donald Trump. Nachdem er öffentlich dafür warb, den nächsten G7-Gipfel in einem seiner eignen Hotels zu veranstalten wurde prompt das Gerücht gestreut, im Luxus-Ressort gebe es Bettwanzen. Dabei stützt sich die Netzgemeinde sogar auf einen Präzedenzfall.

Kein Gerücht, sondern Fakt: Das Weiße Haus musste auf einen Faux-pas während des aktuellen G7-Gipfels in Biarritz tatsächlich reagieren - und in Trumps Namen etwas klarstellen. 

US-Präsident Donald Trump warnte den Bundesstaat Alabama vor Hurrikan „Dorian“ - Experten widersprachen ihm. Mit einer von Hand veränderten Karte sorgte Trump danach für Schlagzeilen.

Donald Trump geht in die Offensive: Nach den Angriffen auf die Ölraffinerie in Saudi-Arabien erklärt er, die USA seien für einen Vergeltungsschlag bereit.

Droht Donald Trump ein Amtsenthebungsverfahren? Der US-Präsident sieht bei sich kein Fehlverhalten und schiebt die Verantwortung auf die Presse und die Demokraten.

Donald Trump ist für seine mitunter holprigen und oft unüberlegten Aussagen bekannt. Jetzt könnte ihm allerdings ein großer Skandal rund um ein Versprechen an den Kragen gehen - denn ein

Whistleblower im US-Geheimdienst erhebt schwere Vorwürfe gegen Trump

. In unserem aktuellen Ticker können Sie alle wichtigen

Infos zum drohenden Impeachment-Verfahren

nachlesen. 

Einmal mehr leistete sich Donald Trump eine peinliche Twitter-Panne. Doch diesmal ging er noch einen Schritt weiter als sonst.

mb

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mecklenburg-Vorpommern: Treffen ohne Vorgabe wieder erlaubt

Schwerin/Erfurt/München (dpa) - In Mecklenburg-Vorpommern dürfen sich die Menschen von Freitag an wieder ohne strenge Kontaktbeschränkungen treffen. Für Veranstaltungen …
Mecklenburg-Vorpommern: Treffen ohne Vorgabe wieder erlaubt

USA vollziehen Austritt aus der Weltgesundheitsorganisation

Trump hat es längst angekündigt, jetzt ist es offiziell: Die USA kehren der Weltgesundheitsorganisation mitten in der Corona-Pandemie den Rücken.
USA vollziehen Austritt aus der Weltgesundheitsorganisation

Corona-Krise: USA brechen mit Weltgesundheitsorganisation

Vor allem im Süden und Südwesten der USA spitzt sich die Lage immer mehr zu. Eine Kontaktverfolgung ist nicht mehr möglich, die Krankenhäuser verfügen kaum noch über …
Corona-Krise: USA brechen mit Weltgesundheitsorganisation

Ermittlungen zu Oktoberfestattentat von 1980 eingestellt

13 Menschen starben, mehr als 200 wurden verletzt: Das Oktoberfestattentat vor 40 Jahren war der größte rechtsextreme Anschlag in der Geschichte der Bundesrepublik. Ende …
Ermittlungen zu Oktoberfestattentat von 1980 eingestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.