Liveübertragung

Tschechischer Präsident zeichnet Altkanzler Schröder aus

+
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD). Foto: Swen Pförtner/Archiv

Die Zeremonie wurde live im tschechischen Fernsehen CT übertragen. Präsident Milos Zeman überreichte Altkanzler Gehrad Schröder auf der Prager Burg die höchste staatliche Auszeichnung, den Orden des Weißen Löwen.

Prag (dpa) - Tschechien hat Altbundeskanzler Gerhard Schröder mit der höchsten staatlichen Auszeichnung des Landes geehrt. Präsident Milos Zeman überreichte dem SPD-Politiker an diesem Samstag im Rahmen der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag auf der Prager Burg den Orden des Weißen Löwen.

Damit sollten seine außerordentlichen Verdienste um die deutsch-tschechischen Beziehungen gewürdigt werden, hieß es.

Die Zeremonie wurde live im tschechischen Fernsehen CT übertragen. In die Kanzlerschaft Schröders fielen der EU-Beitritt Tschechiens zum 1. Mai 2004 und die Entschädigung von NS-Zwangsarbeitern. Während seiner Amtszeit von 1998 bis 2005 besuchte der heute 73-Jährige insgesamt sechsmal offiziell das Nachbarland.

Der 73-jährige Zeman gilt als prorussisch und will die EU-Sanktionen gegen Russland aufheben. Vor kurzem hatte er die völkerrechtswidrige Annexion der ukrainischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim durch Russland als "vollendete Tatsache" bezeichnet. Schröder hatte sich im September trotz deutlicher Kritik zum Aufsichtsratschef des russischen Energiekonzerns Rosneft wählen lassen.

Ebenfalls mit dem Orden des Weißen Löwen ausgezeichnet wurden der Bürgermeister von Wien, Michael Häupl, und der slowenische Präsident Borut Pahor. Am Nationalfeiertag wird in Tschechien der Staatsgründung der Tschechoslowakei am 28. Oktober 1918 gedacht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen den Plastikmüll: Brüssel plant Verbote

Plastik im Park, Plastik in den Ozeanen, Plastik im Blut: Das sei das neue Umweltproblem, weiß auch EU-Kommissar Oettinger. Die Brüsseler Behörde hat einiges in petto - …
Kampf gegen den Plastikmüll: Brüssel plant Verbote

Tausende bei Demos pro und contra AfD

An Demonstrationen für und gegen die rechtspopulistische AfD haben am Sonntag in Berlin mehrere tausend Menschen teilgenommen. Für die Polizei war dabei ein Großeinsatz …
Tausende bei Demos pro und contra AfD

Skripal-Affäre: Moskaus Botschafter verlangt Entschuldigung

Fast 300 Diplomaten aus 50 russischen und westlichen Botschaften weltweit mussten wegen der Skripal-Affäre nach Hause. Die russische Seite kann sich ein Ende der …
Skripal-Affäre: Moskaus Botschafter verlangt Entschuldigung

Müller-Westernhagens Abrechnung in NDR-Talkshow: Leute zu blöd für die Demokratie 

Marius Müller-Westernhagen war am Freitag zu Gast in der beliebten NDR-Talkshow „3nach9“ - der Rock-Star gab provokante Thesen ab. 
Müller-Westernhagens Abrechnung in NDR-Talkshow: Leute zu blöd für die Demokratie 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.