Nach Rede im Bundestag

Türkei nennt Merkel-Kritik an Militäreinsatz in Syrien „inakzeptabel“

Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch während der Generalaussprache der Abgeordneten im Bundestag.
+
Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch während der Generalaussprache der Abgeordneten im Bundestag.

Die Türkei hat Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an der Militäroffensive in Nordsyrien als „bedauerlich“ und auf Falschinformationen beruhend zurückgewiesen.

Istanbul - Merkel hatte den türkischen Militäreinsatz am Mittwoch erstmals deutlich verurteilt. „Bei allen berechtigten Sicherheitsinteressen der Türkei ist es inakzeptabel, was in Afrin passiert, wo tausende und abertausende von Zivilisten verfolgt sind, zu Tode kommen oder flüchten müssen“, sagte sie im Bundestag. „Auch das verurteilen wir auf das Schärfste.“

Das türkische Außenministerium verwahrte sich am Abend gegen die Kritik Merkels. „Wir halten diese bedauerlichen Äußerungen der deutschen Kanzlerin Merkel (...) über den Einsatz Olivenzweig, die nichts mit der Realität zu tun haben und auf Fehlinformationen beruhen, für inakzeptabel.“ Es sei merkwürdig, dass „einige unserer Verbündeten die Lage mit den Augen von Terroristen betrachten“, hieß es weiter in der Erklärung des Ministeriums.

Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete unterdessen von einem Telefonat zwischen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan. Beide hätten dabei am Mittwoch „die Bedeutung des gemeinsamen Kampfes gegen den Terrorismus“ betont.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
Politik

Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft

In den vergangenen Monaten gab sich Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kritisch gegenüber der Corona-Impfung. Nun hat sie sich infiziert.
Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
Corona verschärft Personalmangel in Kliniken
Politik

Corona verschärft Personalmangel in Kliniken

Pflegepersonal wird deutschlandweit händeringend gesucht. Nun kommt die Impfpflicht im Gesundheitswesen - verschärft sie das Problem? Die Kliniken sind besorgt.
Corona verschärft Personalmangel in Kliniken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.