Wegen eines Kurden-Festivals in Köln

Türkei zitiert deutschen Botschafter in Ankara ins Außenministerium

+
Eine türkische und eine deutsche Flagge.

Der deutsche Botschafter in Ankara ist am Samstag wegen eines Kurden-Festivals in Köln ins türkische Außenministerium zitiert worden.

Istanbul/Köln - Wie die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, lautete der Vorwurf an die deutschen Behörden, die Veranstaltung und damit „Terrorpropaganda“ genehmigt zu haben.

An dem Kurdischen Kulturfestival in Köln hatten am Samstag laut Polizei mehrere tausend Menschen teilgenommen. Das Festival stand unter dem Motto „Freiheit für Öcalan - einen Status für Kurdistan“.

Die Teilnehmer forderten damit die Freilassung des zu lebenslanger Haft verurteilten Führers der Kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan. Die PKK wird von der Türkei, aber auch in Deutschland und der EU als Terrororganisation eingestuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bundesumweltministerin Schulze hält Dieselfahrverbote für wahrscheinlich

Bundesumweltministerin Svenja Schulze von der SPD hält Dieselfahrverbote für wahrscheinlich. Die Sofort-Maßnahmen brächten in der Summe zu wenig. 
Bundesumweltministerin Schulze hält Dieselfahrverbote für wahrscheinlich

Historischer Tag für die SPD: Andrea Nahles soll als erste Frau Parteichefin werden 

Nach langem Hin und Her ist es soweit: Die SPD bekommt auf ihrem Parteitag am Sonntag eine neue Chefin. Die Wahl von Andrea Nahles gilt als sicher. Konkurrentin Simone …
Historischer Tag für die SPD: Andrea Nahles soll als erste Frau Parteichefin werden 

So würde die CSU dastehen, wenn heute Landtagswahlen wären...

Ein knappes halbes Jahr vor der Landtagswahl in Bayern ist die CSU einer Umfrage zufolge weit von einer absoluten Mehrheit entfernt.
So würde die CSU dastehen, wenn heute Landtagswahlen wären...

Nordkorea verkündet Einstellung von Atom- und Raketentests

Nach jahrelangen Drohgebärden und militärischen Machtdemonstrationen sendet Nordkorea in rascher Folge Entspannungssignale. Jetzt kündigt die kommunistische Führung gar …
Nordkorea verkündet Einstellung von Atom- und Raketentests

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.