Nach CDU-Parteitag

Umfrage: Große Zweifel an AKK - Grüne holen auf

+
AKK im Bundestag.

Die Mehrheit der Bürger steht einer aktuellen Umfrage zufolge der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer auch nach dem Leipziger Parteitag der Christdemokraten reserviert gegenüber.

  • Eine neue Umfrage führt weiter große Zweifel an Kramp-Karrenbauer vor Augen
  • Während die CDU in den Ergebnissen stagniert, holen die Grünen auf

Berlin - 25 Prozent meinen in dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer, dass Kramp-Karrenbauer gestärkt aus dem Parteitag hervorgegangen ist, 15 Prozent sehen sie eher geschwächt, und 47 Prozent sind der Ansicht, dass sich für die Parteichefin nicht viel geändert hat.

Umfrage: Nach CDU-Parteitag bleiben Zweifel an Kramp-Karrenbauer

Nur 18 Prozent aller Befragten und 32 Prozent aller Unions-Anhänger glauben, dass Kramp-Karrenbauer die CDU erfolgreich in die Zukunft führt. Dass die CDU-Chefin nächste Kanzlerkandidatin der Union wird, glauben 36 Prozent aller Befragten und 35 Prozent der Unions-Anhänger, eine Mehrheit von 56 Prozent beziehungsweise 58 Prozent glaubt das nicht.

Kramp-Karrenbauer hatte auf dem Parteitag vergangene Woche die Machtfrage gestellt und sich die Unterstützung der Delegierten gesichert. Auf die Parteienpräferenz der Bürger hatte der Parteikonvent keine Auswirkungen. Im ZDF-Politbarometer kommt die Union unverändert auf 27 Prozent. Die SPD verliert einen Punkt und steht bei 13 Prozent. Die Grünen legen einen Prozentpunkt auf 23 Prozent zu. Die Werte für AfD (14 Prozent), Linke (10) und FDP (7) bleiben unverändert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sanders bei TV-Debatte der US-Demokraten unter Beschuss

Bernie Sanders liegt im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten gegen Amtsinhaber Donald Trump vorne. Nun nehmen seine demokratischen Mitbewerber den …
Sanders bei TV-Debatte der US-Demokraten unter Beschuss

Friedrich Merz gerät wegen Äußerungen zu Rechtsradikalismus in die Kritik

Im Kampf um den CDU-Vorsitz gerät Kandidat Friedrich Merz wegen seiner umstrittenen Äußerungen zum Thema Rechtsradikalismus in die Kritik.
Friedrich Merz gerät wegen Äußerungen zu Rechtsradikalismus in die Kritik

Mainzer Büttenredner explodiert auf der Bühne: ZDF-Wutpredigt gegen die AfD geht viral

Diese Büttenrede war gar nicht zum Lachen. Trotzdem hat sie jeden Tusch der Welt verdient. Die harten Worte gegen Rechts gehen unter die Haut.
Mainzer Büttenredner explodiert auf der Bühne: ZDF-Wutpredigt gegen die AfD geht viral

Merz äußert sich zu Bündnis von Laschet und Spahn - er wollte Team führen

Armin Laschet machte am Dienstag seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz bekannt. Damit kam er Friedrich Merz zuvor - und ließ diesen offenbar auflaufen.
Merz äußert sich zu Bündnis von Laschet und Spahn - er wollte Team führen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.