Regierungsbildung in Berlin

Umfrage: So stehen die Deutschen zur GroKo

Kanzlerin Merkel und SPD-Chef Schulz
+
Kanzlerin Merkel und SPD-Chef Schulz

Teile der SPD sehen eine erneute GroKo sehr kritisch. Doch was halten eigentlich die Bundesbürger davon?

Berlin - Eine Mehrheit der Bundesbürger (61 Prozent) ist einer Umfrage zufolge dafür, dass die SPD in Gespräche mit der Union über eine Neuauflage der großen Koalition eintritt. Diese Ansicht vertreten auch 58 Prozent der Anhänger der Sozialdemokraten, wie die Erhebung des Allensbach-Instituts im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ ergab. Für eine baldige Neuwahl treten demnach vor allem Anhänger der Linkspartei und der AfD ein.

In einem Spitzentreffen mit den Parteivorsitzenden von SPD, CDU und CSU wollte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Donnerstagabend die Möglichkeiten einer Regierungsbildung ausloten.

FDP verliert nach Jamaica-Aus

Nach dem Scheitern der Sondierungen für eine schwarz-gelb-grüne Koalition verliert die FDP in der Umfrage zwei Punkte auf jetzt 10 Prozent. Dagegen kletterten die Grünen von 9,5 auf 11 Prozent. Die Werte für die anderen Parteien veränderten sich nur wenig. Für die Unionsparteien würden demnach 33 Prozent stimmen, für die SPD 21,5 Prozent. Gefragt wurde zwischen dem 22. und 27. November.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Expertenrat: Weitere Schritte vorbereiten
Politik

Corona-Expertenrat: Weitere Schritte vorbereiten

An diesem Montag wollen Bund und Länder über weitere Corona-Strategien beraten. Der Expertenrat der Bundesregierung empfiehlt, sich für einen weiteren starken Anstieg …
Corona-Expertenrat: Weitere Schritte vorbereiten
Journalistin wegen Erdogan-Beleidiung festgenommen
Politik

Journalistin wegen Erdogan-Beleidiung festgenommen

„Wenn ein Ochse in einen Palast geht, wird er kein König, sondern der Palast wird zum Stall“: Wegen Beleidigung des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wurde die türkische …
Journalistin wegen Erdogan-Beleidiung festgenommen
Ukraine-Konflikt: Merz kritisiert Russland - lehnt Nato-Osterweiterung jedoch ab
Politik

Ukraine-Konflikt: Merz kritisiert Russland - lehnt Nato-Osterweiterung jedoch ab

Die USA und Russland machen sich in der Ukraine-Krise gegenseitig Vorwürfe. Kommt es bald zum Krieg? Gerüchte um Evakuierungen machen die Runde. Der News-Ticker.
Ukraine-Konflikt: Merz kritisiert Russland - lehnt Nato-Osterweiterung jedoch ab
Ukraine bittet Deutschland um Hilfe
Politik

Ukraine bittet Deutschland um Hilfe

Die Bemühungen um Entspannung im Ukraine-Konflikt laufen auf Hochtouren. Bislang ohne Durchbruch. Kiew sucht Hilfe auch in Berlin. Die Bundesregierung bleibt in einer …
Ukraine bittet Deutschland um Hilfe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.