Umfrage veröffentlicht

SPD zieht dank Martin Schulz deutlich mehr Jungwähler an

+
Hoffnungsträger: Martin Schulz auf dem SPD-Bundesparteitag

München - Die SPD hat ihre Zustimmungswerte bei Unter-30-Jährigen seit Jahresbeginn um mehr als ein Drittel gesteigert. Das ergab der "Spiegel-Online"-Wahltrend in Zusammenarbeit mit dem Umfrageinstitut Civey.

Keine andere Partei habe in dieser Altersgruppe so deutlich zugelegt, hieß es in der Umfrage-Analyse. Die sprunghaft kletternde Zustimmung falle zeitlich mit der Nominierung von Martin Schulz als SPD-Kanzlerkandidat zusammen. Der Erhebung zufolge würden aktuell 37,9 Prozent der 18- bis 29-Jährigen für die SPD stimmen. Zum Vergleich: Ende Januar sprachen sich der Online-Umfrage zufolge aus dieser Altersgruppe 23,3 Prozent für die SPD aus.

Befragt wurden laut "Spiegel Online" im Zeitraum vom 16. Januar bis 20. März mindestens 5000 Menschen. Der Fehlerbereich lag bei 2,5 Prozentpunkten. Die Projektionen für den Zuspruch können also entsprechend nach oben oder unten abweichen.

Die Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann sagte, Schulz sei ein idealer Botschafter für Europa- und Gerechtigkeitsthemen: "Sigmar Gabriel war verhaftet im Konsens der großen Koalition, Martin Schulz steht für Aufbruch." Gleichzeitig kritisierte Uekermann die mangelnde Nachwuchsförderung in der SPD, was sich etwa auf den Landeslisten für die Bundestagswahl bemerkbar mache: "Es ist paradox: Die SPD ist gerade auf Frauen und junge Menschen angewiesen. Gleichzeitig schaffen wir es zu häufig nicht, unsere eigenen guten Leute zu fördern und mehr Jüngere auf die Listen zu kriegen".

Lesen Sie auch: Wofür steht SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz?

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brandenburg steht vor Koalitionsgesprächen für Kenia-Bündnis

Deutschland könnte in einigen Wochen das erste rot-schwarz-grüne Bündnis auf Länderebene bekommen. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn eine Abstimmung der Grünen …
Brandenburg steht vor Koalitionsgesprächen für Kenia-Bündnis

Tornado der Luftwaffe verliert in Schleswig-Holstein zwei Zusatztanks in der Luft - Ursache unklar

Ein Tornado der Luftwaffe hat bei einem Übungsflug zwei leere Zusatztanks in der Luft verloren. Ein Tank konnte zunächst nicht gefunden werden.
Tornado der Luftwaffe verliert in Schleswig-Holstein zwei Zusatztanks in der Luft - Ursache unklar

Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis

Justin Trudeau war mit dem Versprechen besonderer Offenheit und Toleranz als Premier Kanadas angetreten. Nun sorgt ein "rassistisches" Foto von vor fast 20 Jahren für …
Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis

AKK verliert Zustimmung in der Bevölkerung - nur zwei Politiker sind unbeliebter

Eine Umfrage hat nun gezeigt, dass der Rückhalt für Annegret Kramp-Karrenbauer in der Bevölkerung abnimmt. Derweil wird SPD-Mann Olaf Scholz beliebter.
AKK verliert Zustimmung in der Bevölkerung - nur zwei Politiker sind unbeliebter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.