Dürre in Ostafrika 

UN: 500 000 Kenianern droht verheerende Hungersnot

Wegen andauernder Dürre in Ostafrika droht einer halben Million Menschen in Kenia eine Hungersnot mit einschneidenden Folgen. 

Nairobi - Das bestätigten die Vereinten Nationen am Donnerstag. Rund 3,4 Millionen Kenianer haben zu wenig zu essen, für etwa 500 000 davon ist es besonders kritisch, wie die UN am Donnerstag mitteilten. 

Hunderttausende unterernährte Kinder 

Zudem seien etwa 370 000 Kinder akut unterernährt. „Wassermangel und Krankheitsausbrüche haben die Situation für diejenigen, die unter Hunger und Unterernährung leiden, noch verschlimmert“, sagte der UN-Chef in Kenia, Siddharth Chatterjee. Die Vereinten Nationen brauchen demnach 106 Millionen Dollar (etwa 88 Millionen Euro), um den Betroffenen zu helfen.

Wegen ausbleibenden Regens herrscht in Ostafrika eine Dürre. In Teilen von Kenia, Äthiopien und Somalia hat unter anderem diese Dürre zu Hungerkrisen geführt. Auch der Südsudan, der Jemen und der Nordosten von Nigeria erleben Hungerkrisen, diese wurden aber primär durch Konflikte ausgelöst. Erst kürzlich machte das ostafrikanische Land Kenia negative Schlagzeilen, weil nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl bei Demonstrationen zahlreiche Menschen ums Leben kamen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild) 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brexit-Chaos: Misstrauensabstimmung ausgezählt - bitteres Ergebnis für May 

Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien: Theresa May musste sich einem Misstrauensvotum stellen. Das Ergebnis liegt nun vor. Live-Ticker.
Brexit-Chaos: Misstrauensabstimmung ausgezählt - bitteres Ergebnis für May 

Anschlag in Straßburg: Cherif C. erhielt offenbar kurz vor der Tat Anruf aus Deutschland

In Straßburg gab es am Dienstagabend Schüsse bei einem Weihnachtsmarkt. Mehrere Menschen starben, es gibt zahlreiche Verletzte. Der Täter ist weiter auf der Flucht, …
Anschlag in Straßburg: Cherif C. erhielt offenbar kurz vor der Tat Anruf aus Deutschland

Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis

Jahrelang vertraute US-Präsident Trump seinem Anwalt Cohen. Der beichtete eine ganze Latte an Straftaten, und Trump sieht dabei gar nicht gut aus. Nun muss Cohen hinter …
Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Gerade im Dezember ist Straßburg mit seinen Weihnachtsmärkten ein Ziel für Touristen. Jetzt erschüttert ein Anschlag die Idylle. Der Terrorist konnte fliehen - nach …
Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.