Neuer Negativrekord droht

UNO: Mehr als 500 Angriffe auf Schulen im ersten Halbjahr

+
Vergreifen sich an den Kleinsten: Die nigerianische Terrororganisation Boko Haram hat schon mehrmals Schülerinnen entführt.

Die Vereinten Nationen schlagen Alarm! Die Zahl der Angriffe auf Schulen habe im ersten Halbjahr die 500er-Marke überschritten. Eine ehemalige Geisel richtet einen Appell an die Regierungen.

New York City - Weltweit nehmen die Angriffe auf Schulen in Konfliktgebieten zu: Allein im ersten Halbjahr 2017 seien mehr als 500 Attacken auf Schulen in Ländern wie Syrien, dem Jemen oder Südsudan dokumentiert worden, warnte die UN-Beauftragte für Kinder und bewaffnete Konflikte, Virginia Gamba, am Freitag.

Im gesamten Vorjahr zählten die UN laut Gamba 753 Angriffe auf Schulen und Krankenhäuser in 20 Ländern. Dieser Negativ-Rekord drohe in diesem Jahr gebrochen zu werden, sagte Gamba vor dem UN-Sicherheitsrat.

Boko Haram zeigt Video: Entführte Mädchen sollen nun Islamistinnen sein

Bewegender Appell einer ehemals entführten Schülerin

In einem bewegenden Appell forderte eine der jungen nigerianischen Schülerinnen, die 2014 von der radikalislamischen Gruppe Boko Haram entführt worden waren, die Regierungen weltweit zum Schutz der Schulen auf. Würden sie nicht geschützt, "werden wir Generationen verlieren", warnte Joy Bishara.

"Wenn wir nicht geschützt werden, wenn wir nichts lernen können, werden alle Träume und Hoffnungen zunichte gemacht, und dies schadet der Zukunft des gesamten Landes", fügte sie hinzu. Bishara lebt inzwischen in den USA und möchte Ärztin werden.

Terrorgruppe Boko Haram lässt Dutzende entführte Mädchen frei

afp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Vor dem informellen EU-Gipfel dämpft Berlin die Erwartungen: Für die Suche nach einer Lösung im Asylstreit hat die Kanzlerin noch ein paar Tage mehr Zeit. Die CSU gibt …
Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt

CDU und CSU zoffen sich im Asyl-Streit um Schlagworte, schnelle Maßnahmen und Fristen. Aber worum geht es eigentlich wirklich? Und was wären die Konsequenzen von …
Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt

Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“

CSU-Chef Seehofer sorgt für neuen Zündstoff im Asyl-Streit: Er wirft den deutschen Medien die Verbreitung von „Fake News“ vor. Kritiker vergleichen ihn mit rechten …
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“

Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen

Erneut ist ein Rettungsschiff mit vielen Migranten an Bord auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Der deutsche Lifeline wird die Einfahrt in einen Hafen verweigert.
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.